John Wayne (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Wayne
Allgemeine Informationen
Herkunft São Paulo, São Paulo, Brasilien
Genre(s) Deathcore
Gründung 2008
Website www.johnwayne.com.br
Aktuelle Besetzung
Fábio Figueiredo
Junior Lima
E-Gitarre
Rogério Torres
Denis Dallago
Edu Garcia

John Wayne ist eine 2009 gegründete Deathcore-Band aus São Paulo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 2009 in der brasilianischen Metropole São Paulo und besteht nach mehreren Besetzungswechseln aus Sänger Fábio Figueiredo, den beiden Gitarristen Junior Lima und Rogério Torres, sowie aus dem Bassisten Denis Dallago und dem Schlagzeuger Edu Garcia. Garcia spielt seit 2012 Schlagzeug innerhalb der Band und war zuvor unter anderem Drum-Tech bei Sepultura.[1]

Zwei Jahre nach der Bandgründung erschien die nach der Band benannte Debüt-EP, welche vier Stücke in portugiesischer Sprache aufweist. Mit Tempestade erschien am 12. November Jahr 2012 das Debütalbum, welches aus eigener Tasche finanziert wurde. Zudem wurde ein Musikvideo zum gleichnamigen Stück veröffentlicht.[2]

Im September 2015 kündigte die Gruppe an, ihr zweites Album veröffentlichen zu wollen. Hierfür wurde mit Dois Lados – Parte I eine erste Single des gleichnamigen Albums mitsamt Musikvideo präsentiert.[3] Das Album wurde offiziell am 11. September 2015 veröffentlicht. Am 24. September 2015 spielte die Gruppe auf der Sunset Palco Stage im Rahmen der sechsten Auflage von Rock in Rio in Rio de Janeiro.[3][4] Dabei spielte die Gruppe als Vorband für Halestorm, Lamb of God und Deftones.[5]

Auf einzelnen Konzerten spielte die Gruppe mit Bands wie Sepultura, Silverstein, Krisiun, Confronto, Deny, Gloria, Torture Squad und Project 46.[6][7][8]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Wayne spielen eine Mischung aus Hardcore-Punk und Death Metal, was in der Musikszene als Deathcore bezeichnet wird. Vergleichbar ist die Musik mit The Devil Wears Prada, As I Lay Dying und The Black Dahlia Murder.[9] Die Liedtexte sind allesamt in portugiesischer Sprache verfasst. Der Bandname ist an den US-amerikanischen Serienmörder John Wayne Gacy angelehnt.[10]

Die Texte der Gruppe sollen den Hörer zur Selbstreflexion über diverse aktuelle Thematiken, dem Leben, dem persönlichen Alltag und eigene Handlungen anregen. Zudem greift die Gruppe die Frage nach der Existenz und die Folgen diverser Handlungen auf. In einem Interview im Oktober 2013 sagte Sänger Fabio Figueiredo aus, mit seinen Liedern keine christlichen Werte vermitteln zu wollen. Dennoch erhofft er, dass die Texte beim Hörer eine positive Botschaft erzeugt.[11]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: John Wayne (EP, Eigenproduktion)
  • 2012: Tempestade (Album, Eigenproduktion, über Deckdisc als Download veröffentlicht)
  • 2015: Dois Lados – Parte I (Album, Eigenproduktion, über Deckdisc als Download veröffentlicht)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Damaris Hoffman: whiplash.net: John Wayne: Edu Garcia é o novo baterista da banda (Portugiesisch)
  2. Dark Lord: Stormbringer.at: JOHN WAYNE - Albuminfos & 'Tempestade' Lyric Video online!
  3. a b Rolling Stone: Exclusivo: banda John Wayne adianta novo disco com clipe de “Dois Lados – Parte I (Inferno)” (Portugiesisch)
  4. Rede Globo: Rock in Rio, 4º dia: Veja o resumo do festival em vídeos, fotos, gifs e textos (Portugiesisch)
  5. Chesney Hearst: The Rio Times: Rock in Rio 2015 Begins Second Weekend in Rio de Janeiro
  6. Vinicius Castelli: Diario do Grande ABC: Sepultura se apresenta hoje em São Paulo (Portugiesisch)
  7. The Ultimate Music: Sampa Music Festival anuncia cast com A Banca, CPM 22, Gloria, Rancore, Deny (Arg) e John Wayne (Portugiesisch)
  8. Costábila Salzano Jr.: whiplash.net: Chaos Fest: lineup com Torture Squad, John Wayne e Worst (Portugiesisch)
  9. Punknet: Conheça a Banda John Wayne (Portugiesisch)
  10. Damaris Hoffman: whiplash.net: John Wayne: entrevista exclusiva na UOL 89FM (Portugiesisch)
  11. Marcos César de Almeida: Rock on Stage: Entrevista John Wayne (Portugiesisch)