José Serrato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
José Serrato (1926)

José Serrato Bergeróo (* 30. September 1868 in Montevideo; † 7. September 1960 ebenda) war ein uruguayischer Politiker, Ingenieur und Ökonom.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serrato, dessen Familie ursprünglich aus Giustenice in der italienischen Provinz Savona stammte, studierte bis 1892 Maschinenbau an der Universidad de la República. Sodann war er zunächst als Lehrer für Mathematik tätig.

Später hatte er ein Abgeordneten-Mandat inne, und bekleidete die Ministerposten für Entwicklung (1913), Finanzen (1904–1906) und Inneres (1911). Von 1914 bis 1922 war Serrato Präsident der Banco Hipotecario del Uruguay.[1]

Im Jahre 1923 wurde der der Partido Colorado angehörige Serrato dann vom 1. März 1923 bis 1. März 1927 zum Präsidenten von Uruguay gewählt.[2] Damit war er der erste Präsident seines Heimatlandes, der durch die im Rahmen der Verfassung von 1917 eingeführte allgemeine Wahl in sein Amt gelangte. In seine Amtszeit fiel unter anderem die Aushandlung eines Grenzvertrages mit Argentinien, die Gründung des Corte Electoral,[3] die Einrichtung eines Renten- und Pensionsfonds sowie die Eröffnung des Palacio Legislativo. Sein Nachfolger im Amt des Präsidenten war Juan Campisteguy.

1942 gehörte er dem Consejo de Estado an, der für die Ausarbeitung der Verfassung von 1942 verantwortlich zeichnete. Zwischen dem 1. März 1943 und dem 4. Oktober 1945 übernahm er zudem die Leitung des Außenministeriums.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Biografie auf biografiasyvidas.com (spanisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Galería de Presidentes (Memento des Originals vom 26. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bhu.com.uy (spanisch) auf www.bhu.com.uy, abgerufen am 10. Februar 2014
  2. Daten auf worldstatesmen.org
  3. The Consolidation of Political Democracy auf countrystudies.us (englisch)
  4. Liste der Außenminister Uruguays seit 1828 (Memento vom 13. Februar 2008 im Internet Archive)
  5. Liste der Außenminister und ihrer Amtszeit (Memento vom 10. Oktober 2008 im Internet Archive) (Microsoft Excel) Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universidad de la República
VorgängerAmtNachfolger
Baltasar BrumPräsident von Uruguay
1. März 1923–1. März 1927
Juan Campisteguy