Jugend Eine Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Jugend Eine Welt – Don Bosco Aktion Österreich
Zweck: Der Zweck der unabhängigen Nicht-Regierungs-Organisation (NRO) liegt in nationaler und internationaler Jugendhilfe sowie nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit.
Vorsitz: Reinhard Heiserer
Gründungsdatum: 1997
Sitz: Wien
Website: www.jugendeinewelt.at

Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich ist ein internationales Hilfswerk mit Sitz in Wien und wurde 1997 als Verein gegründet. Der Zweck der unabhängigen Nicht-Regierungs-Organisation liegt in internationaler Kinder- und Jugendhilfe sowie nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit.

Jugend Eine Welt Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend Eine Welt Österreich ist ein gemeinnütziger Verein und bezweckt die nationale und internationale Jugendhilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Über konfessionelle und weltanschauliche Grenzen hinweg unterstützt Jugend Eine Welt weltweit Projekte für Kinder und Jugendliche aus den ärmsten Schichten der Gesellschaft. Die Gründung erfolgte 1997 in Wien.

Im Jahr 2007 erfolgte die Teilung des Vereines in Jugend Eine Welt Österreich (ZVR: 843744258) und Jugend Eine Welt International (ZVR: 315320774). Der antragstellende Verein Jugend Eine Welt Österreich führt seit Existenz das Spendengütesiegel, und Spenden an ihn sind seit Jänner 2009 steuerlich absetzbar. Finanziert werden die Tätigkeiten des Vereins durch Spenden und öffentliche und private Fördergeber. Weiters werden Projekte durch Spendenaktionen von Privatpersonen, Schulen und Unternehmen uvm. unterstützt. Die Finanzierung erfolgt zu 77 % durch private Spenden, zu 17 % durch öffentliche Förderungen und zu 6 % durch sonstige Erträge.

Regionalstellen des Vereins gibt es in Tirol, Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich, Vorarlberg, Burgenland und Salzburg.

Jugend Eine Welt ist in verschiedenen Netzwerken aktiv. International z.B. im Don Bosco Network und Don Bosco Youth Net, national z.B. in AG Globalen Verantwortung. Jugend Eine Welt ist Trägerorganisation von BAOBAB – Globales Lernen, FAIRTRADE, ECPAT und Clean Clothes Campagne.

Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salesianer Don Boscos und Don Bosco Schwestern

Durch die bevorzugten Projektpartner - die Salesianer Don Boscos und die Don-Bosco-Schwestern - verfügt Jugend Eine Welt über ein internationales Netzwerk erfahrener Experten in derzeit 132 Ländern. Sie sind oft bereits seit Jahrzehnten in den jeweiligen Projektländern tätig und setzen sich besonders für soziale Anliegen und die Betreuung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen ein. Jugend eine Welt ist - neben den Don-Bosco-Schwestern und den Salesianern Don Boscos - eine Trägerorganisationen des für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - kurz "umF" - sozialpädagogisch österreichweit tätige Don Bosco Flüchtlingswerk.

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Seit vielen Jahren ist Jugend Eine Welt auch Partner der Austrian Development Agency (ADA) beziehungsweise der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Die Kooperationen umfassen den Projektbereich (Rahmenvertrag), das Volontariatsprogramm oder Bildungs- und Kampagnenarbeit.

Schwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der inhaltliche Arbeitsbereich von Jugend Eine Welt umfasst Projektarbeit, das Volontariatsprogramm, entwicklungspolitische Bildungs- und Kampagnenarbeit sowie Nothilfe und Wiederaufbau nach Katastrophen. Seit einiger Zeit auch das Thema ethische Geldanlage, organisatorisch ergänzt durch die Service-Bereiche Fundraising und Verwaltung.

Unterstützung von Entwicklungs-, Bildungs- und Nothilfeprojekten

Der Verein hilft durch Bildung in Jugendzentren, Schulen und Straßenkinder-Programmen. Das Motto: „Bildung überwindet Armut!“. Dadurch bekommen benachteiligte Kinder und Jugendliche eine Chance auf eine bessere Zukunft.

Bewusstseinsbildung in Österreich

In Österreich verleiht Jugend Eine Welt benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus aller Welt eine Stimme, um Verständnis für ihre Bedürfnisse und Anliegen zu schaffen. Mit umfangreicher Kampagnen-, Informations- und Bildungsarbeit vertritt der Verein die Interessen junger Menschen aus den sogenannten Entwicklungsländern.

Volontariatseinsätze

Das Volontariat ist ein Freiwilligendienst, der unentgeltlich geleistet wird. Seit dem 1. Januar 2013 werden die Volontariatseinsätze vom Trägerverein VOLONTARIAT bewegt durchgeführt. VOLONTARIAT bewegt ist eine Initiative von Jugend Eine Welt Österreich und den Salesianer Don Boscos und wurde am 1. Jänner 2013 zur Förderung von Freiwilligeneinsätzen und Zivilersatzdiensten im Ausland gegründet. EINE WELT ARBEIT ist ein Zweigverein von Jugend Eine Welt und bietet Volontariatseinsätze für Menschen mit Berufserfahrung. Von 1997 bis 2012 wurden Volontariatseinsätze von jungen Menschen aus Österreich in Don Bosco Projekten vom Verein Jugend Eine Welt organisiert und begleitet.

Der Verein VOLONTARIAT bewegt ist anerkannter Träger für Zivilersatzdienst-Einsätze, siehe Auslandsdienst Österreichs, und vermittelt dazu Sozialdienste. Die Erfordernisse sind daher dieselben wie beim Jahresvolontariat.

Faires Geld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Bereich der ethischen Geldanlage initiierte Jugend Eine Welt mit dem Bankhaus Jungholz (Raika-Gruppe) den Don Bosco Ethik Fonds. Mit der RLB Tirol und der Don Bosco Finanzierungs GMBH legt der Verein in Österreich Anleihen zu Finanzierung von Don Bosco Bildungs- und Produktionsprojekten in Entwicklungsländern auf.

Spendengütesiegel und Spendenabsetzbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Österreichische Spendengütesiegel bestätigt den ordnungsgemäßen Umgang mit Spenden. Jedes Jahr wird von einem beeideten Wirtschaftsprüfer die ordnungsgemäße Rechnungslegung, die Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit und die widmungsmäßige Mittelverwendung kontrolliert. Damit erhalten die Spenderinnen und Spender größte Transparenz über die Verwendung ihrer Gelder. Jugend Eine Welt trägt das Spendengütesiegel seit dessen Einführung im Jahr 2001 ununterbrochen. Spenden an Jugend Eine Welt Österreich sind für Privatpersonen und Unternehmen seit 1. Jänner 2009 steuerlich absetzbar. Mit der Nummer SO 1211 ist Jugend Eine Welt beim Finanzamt als steuerbegünstigte Organisation registriert.

Tag der Straßenkinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tag der Straßenkinder wurde am 31. Jänner 2009 von Jugend Eine Welt ins Leben gerufen. Am Gedenktag Don Boscos ruft das unabhängige Hilfswerk Schulklassen, Jungschargruppen und Pfarren dazu auf sich mit dem Leben der Straßenkinder auseinanderzusetzen. Durch Aktionen, wie Schuhe putzen oder Informationsstände in Schulen, auf Marktplätzen oder in Einkaufszentren, können Kinder und Jugendliche auf die Lebensumstände von Straßenkindern hinweisen. [1][2][3][4] Spezielle Materialien liefern Hintergrundinformationen und Aktionsvorschläge zum Thema.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Standard: Wiener Weihbischof Scharl als Schuhputzer vor der Hauptuni
  2. vienna.at: Tag der Straßenkinder" war ein voller Erfolg
  3. woche.at: Schuhputzaktion als Solidaritätsaktion zum Tag der Straßenkinder
  4. Die Presse: Wiener Weihbischof als Schuhputzer vor der Uni