Julia Brauweiler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julia Brauweiler (* 28. Juli 1985) ist eine deutsche Springreiterin.

Werdegang[Bearbeiten]

Bereits als 14-Jährige wurde Brauweiler in den Bundeskader berufen. Bei der EM der Junioren in Gijón im Jahr 2001 gewann sie mit Buddelei Jet Set die Goldmedaille in der Mannschaftswertung.[1] Bei der EM der Junioren 2003 in Sanremo holte sie mit der Mannschaft Bronze und im Einzel Gold.[2] Mit 16 Jahren wurde ihr das Goldene Reitabzeichen verliehen. Im Jahr 2005 wurde Julia Brauweiler in Zeiskam auf Buddelei Jet Set Deutsche Meisterin der Jungen Reiter.[3] Nach dem Abitur im gleichen Jahr machte Brauweiler eine Ausbildung zur Pferdewirtin. Im Jahr 2006 gewann Brauweiler überraschend das Championat von Frankfurt.[4] Inzwischen studiert sie in Osnabrück Betriebswirtschaftslehre und gewann mehrere wichtige Reitturniere und Nationenpreise für Deutschland.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2001 1. Platz Mannschaft bei der Europameisterschaft der Junioren in Gijón
  • 2003 1. Platz Einzel und 3. Platz Mannschaft bei der Europameisterschaft der Junioren in Sanremo
  • 2005 1. Platz beim Nationenpreis in Poděbrady (CSIO****-W)[5]
  • 2005 1. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Jungen Reiter
  • 2006 1. Platz beim Championat von Frankfurt (CSI****)
  • 2007 3. Platz beim Großen Preis der Bundesrepublik Deutschland in Dortmund (CSI***)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sporttelegramm vom 26.07.2001. horseweb.de. Abgerufen am 24. Februar 2012.
  2. Interview mit Julia Brauweiler bei escon-marketing.com. Abgerufen am 24. Februar 2012.
  3. Deutsche Jugendmeisterschaften 2005 in Zeiskam. Abgerufen am 24. Februar 2012.
  4. Julia Brauweiler gewinnt Championat in Frankfurt. Abgerufen am 24. Februar 2012.
  5. CSIO****-W Podebrady - Deutsche Junge Reiter-Equipe gewinnt Nationenpreis. Abgerufen am 24. Februar 2012.