Juri Markowitsch Buzko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juri Markowitsch Buzko

Juri Markowitsch Buzko (auch: Yuri Butsko, Youri Markovitch Boutsko; russisch Юрий Маркович Буцко * 18. Mai 1938 in Lubny, Ukraine; † 25. April 2015 in Moskau) war ein russischer Komponist und von 1968–2015 Professor am Moskauer Staatlichen Tschaikowsky-Konservatorium.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buzko komponierte Vokalmusik, Instrumentalmusik und Kammermusik sowie Musik für Theater und Kino. Er schrieb vier Opern, zwei Oratorien, sieben Kantaten, dreizehn Symphonien und achtzehn Konzerte für verschiedene Instrumente.[1][2]

Diskografie, Aufzeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Youri Boutsko: Grand cahier d’orgue. (Großes Orgelheft.) Marina Tchebourkina an der historischen großen Orgel der Abteikirche von Saint-Etienne, Caen. Natives Éditions, 2010. (EAN 13: 3760075340117)
  • White Nights. Oper. 2011, YouTube
  • Deuxième Grand cahier d’orgue. (Zweite Großes Orgelheft.) YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Буцко Юрий Маркович. In: mosconsv.ru. 27. April 2015, abgerufen am 2. Februar 2016 (russisch).
  2. Youri Boutsko, IRCAM