Jurica Pavičić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jurica Pavičić (* 1965 in Split) ist ein kroatischer Schriftsteller, Journalist, Film- und Literaturkritiker.

Er hat an der Universität Zagreb studiert und ist Magister der komparativen Literatur und Geschichte. Er arbeitet als Journalist der kroatischen Tageszeitung Jutarnji list.

Jurica Pavičić hat mehrere Romane geschrieben: Ovce od gipsa (1997) und Nedeljnji prijatelj (2000) hängen zusammen. Im ersten Roman schildert er die Ermordung des Serben Tišma in Split 1992 durch kroatische Soldaten. Anhand der Geschichte zeigt er das Leben von Zivilisten während des Krieges. Vinko Brešan hat den Roman als Grundlage für seinen Film Svjedoci (deutscher Titel Die Zeugen) genutzt. Die Zeugen wurden bei der Berlinale 2004 mit dem Friedenspreis ausgezeichnet. (siehe auch Internationale Filmfestspiele Berlin 2004)[1]

Einen Teil der Protagonisten trifft man im zweiten Roman wieder. Hier beschreibt und kritisiert er die Korruption in Kroatien.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gartenbaukino: GARTENBAUKINO - SVJEDOCI (Die Zeugen) (Memento des Originals vom 17. Januar 2017 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gartenbaukino.at abgerufen am 17. Januar 2017