Internationale Filmfestspiele Berlin 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fatih Akin gewann mit seinem Film Gegen die Wand in diesem Jahr den Goldenen Bären.

Die 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 5. bis 15. Februar 2004 statt.

Sektion Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival wurde mit dem Film Unterwegs nach Cold Mountain von Anthony Minghella eröffnet. Der Film lief innerhalb des Wettbewerbsprogramms, jedoch außerhalb der Konkurrenz. Im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen Bär und die Silbernen Bären stellten sich in diesem Jahr folgende Filme dem Urteil der internationalen Jury:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
20:30:40 Sylvia Chang Hongkong, Taiwan, Japan
25 Grad im Winter Stéphane Vuillet Belgien, Frankreich, Russland, Spanien Carmen Maura, Jacques Gamblin, Ingeborga Dapkūnaitė
El Abrazo partido Daniel Burman Argentinien, Frankreich, Italien, Spanien Daniel Hendler, Adriana Aizemberg
Beautiful Country Hans Petter Moland USA, Norwegen Nick Nolte, Tim Roth, Bai Ling
Before Sunset Richard Linklater USA Ethan Hawke, Julie Delpy
Country of My Skull John Boorman Großbritannien, Irland, Südafrika Samuel L. Jackson, Juliette Binoche
The Final Cut Omar Naïm Kanada, Deutschland Robin Williams, Mira Sorvino, Jim Caviezel
Gegen die Wand Fatih Akin Deutschland, Türkei Birol Ünel, Sibel Kekilli
In deinen Händen Annette K. Olesen Dänemark Trine Dyrholm, Ann Eleonora Jørgensen, Sonja Richter
Intime Fremde Patrice Leconte Frankreich Sandrine Bonnaire
Just a Kiss Ken Loach Großbritannien, Belgien, Deutschland, Italien, Spanien Eva Birthistle, Atta Yaqub
Körper der Liebe Matteo Garrone Italien Vitaliano Trevisan, Michela Cescon
Das Leben, das dich erwartet Manuel Guitérrez Aragón Spanien
Maria voll der Gnade Joshua Marston USA, Kolumbien Catalina Sandino Moreno
The Missing Ron Howard USA Tommy Lee Jones, Cate Blanchett
Monster Patty Jenkins USA, Deutschland Charlize Theron, Christina Ricci, Bruce Dern
Morgengrauen Björn Runge Schweden Pernilla August
Nächtliche Irrfahrt Cédric Kahn Frankreich Jean-Pierre Darroussin, Carole Bouquet
Die Nacht singt ihre Lieder Romuald Karmakar Deutschland Frank Giering, Manfred Zapatka, Marthe Keller
Samaria Kim Ki-duk Südkorea Kwak Ji-min, Eol Lee, Han Yeo-reum
Trilogie: Die Erde weint Theo Angelopoulos Griechenland, Deutschland, Frankreich, Italien
Triple Agent Éric Rohmer Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Russland
Die Zeugen Vinko Bresan Kroatien

Internationale Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Jury wurde 2004 von der US-amerikanischen Schauspielerin Frances McDormand als Präsidentin geführt. Weitere Jurymitglieder waren: Maji-da Abdi (Regisseurin aus Äthiopien), Valeria Bruni Tedeschi (Schauspielerin aus Italien), Samira Makhmalbaf (Regisseurin aus dem Iran), Peter Rommel (deutscher Filmproduzent), Gabriele Salvatores (Regisseur aus Italien), Don Talbot (US-amerikanischer Filmproduzent und Verleiher)

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlize Theron

Goldener Bär: Gegen die Wand von Fatih Akin

Silberner Bären in folgenden Kategorien:

Weitere Preise:

  • Der AGICOA-Preis Der Blaue Engel für den besten europäischen Film ging an den Regisseur des Films Morgengrauen, Björn Runge.
  • Alfred-Bauer-Preis: Der Alfred-Bauer-Preis ging an den Regisseur des besten Debütfilms Maria voll der Gnade, Joshua Marston.

Sektion Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Brühl und Anna Maria Mühe bei der Premiere zu Was nützt die Liebe in Gedanken (2004)

Folgende herausragende Filme wurden im Programm der Sektion Panorama 2004 gezeigt:

Goldener Ehrenbär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Goldenen Ehrenbär für sein Lebenswerk erhielt der argentinische Regisseur Pino Solanas.

Kinderfilmfest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Kinderfilmfest wurden folgende Filme ausgezeichnet:

Perspektive Deutsches Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dieser Sektion wurden 13 deutsche Filme gezeigt. Mit dem von einer unabhängigen deutsch-französischen Jury vergebenen Preis Dialogue en perspective in dieser Kategorie wurde der Film Flammend’ Herz ausgezeichnet.

Filmtitel Regie
Baal Uwe Janson
Blind Saskia Jell
Charlotte Ulrike von Ribbeck
Der Typ Patrick Tauss
Flammend' Herz Andrea Schuler und Oliver Ruts
Grenze Holger Jancke
Leise Krieger Alexander Dierbach
Mitfahrer – Jede Begegnung ist eine Chance Nicolai Albrecht
Muxmäuschenstill Marcus Mittermeier
Tal der Ahnungslosen Branwen Okpako
Transport Silvio Helbig
Unterwegs Jan Krüger
Zwischen Nacht und Tag Nicolai Rohde

Retrospektive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die diesjährige Retrospektive wurde den Regisseuren des „New Hollywood“ gewidmet. Unter dem Titel New Hollywood 1967–1976. Trouble in Wonderland wurden unter anderem folgende Filme gezeigt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]