Just 4 Fun (Spiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Just 4 Fun
Spielmaterial für das Brettspiel Just 4 Fun
Spielmaterial für das Brettspiel Just 4 Fun
Daten zum Spiel
Autor Jürgen P. K. Grunau
Grafik Claus Stephan
Verlag Kosmos Spiele
Erscheinungsjahr 2005
Art Brettspiel, Kartenspiel
Mitspieler 2–4
Dauer 25 Minuten
Alter ab 9 Jahren

Auszeichnungen

Just 4 Fun ist ein abstraktes Karten- und Brettspiel des deutschen Spieleautors Jürgen P. K. Grunau für zwei bis vier Personen. Das Spiel erschien 2005 beim Verlag Kosmos Spiele, nachdem es ein Jahr zuvor bereits als Beilage der Zeitschrift spielbox unter dem Namen Mach 4 publiziert wurde. Im Folgejahr wurde es als Spiel des Jahres nominiert und mit dem Schweizer Spielepreis als bestes Strategiespiel und der österreichischen Auszeichnung Spiel der Spiele als „Spiele Hit für Familien“ ausgezeichnet.

Thema und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Spiel handelt sich um ein abstraktes Strategiespiel, bei dem die Spieler mit Hilfe von Karten Spielsteine auf einem Spielbrett platzieren müssen, auf dem Kartenwerte angegeben sind. In seiner Zielstellung und Strategie ähnelt es dem Spiel Vier gewinnt und wie dort ist der Spieler, der zuerst vier benachbarte Felder in einer durchgehenden Reihe kontrolliert, der Gewinner. Alternativ gewinnt der Spieler, der nach 20 Runden die höchste Summe an Punkten auf von ihm kontrollierten Feldern erreicht.[2]

Das Spielmaterial besteht neben der Spieleanleitung aus:[2]

  • einem Spielplan mit Zahlenfeldern von 1 bis 36
  • 55 Spielkarten mit Zahlenwerten (je viermal die Werte 1 bis 12, je einmal die Werte 13 bis 19)
  • 80 Setzsteine (je 20 in vier Farben)

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Spielvorbereitung wird das Spielbrett in die Spielmitte platziert. Jeder Spieler wählt eine Farbe und bekommt den entsprechenden Satz an Spielsteinen. Danach werden die Zahlenkarten gemischt und jeder Spieler erhält vier Karten auf die Hand, die restlichen Karten werden als verdeckter Kartenstapel neben das Spielfeld gelegt.[2]

Just 4 Fun, Detailansicht im Spiel

Beginnend mit einem Startspieler kommen die Spieler nacheinander im Uhrzeigersinn zum Zug. Jeder Spieler spielt in seinem Zug eine oder mehrere Karten und platziert einen Spielstein auf dem Feld mit der Zahl, die dem Kartenwert oder der Summe der Werte entspricht. Danach zieht er so viele Karten nach, bis er wieder vier Karten auf der Hand hat.[2] Der Spielstein wird immer auf die Kreise gesetzt, die dem Spieler zugewandt sind. Dabei dürfen die Spielsteine auch auf Feldern platziert werden, auf denen bereits eigene oder fremde Steine liegen. Der aktive Spieler darf allerdings einen eigenen Stein nicht auf ein Feld setzen, wenn ein anderer Spieler dort bereits mindestens zwei Steine mehr stehen hat als er. Hat ein Spieler zwei Steine mehr als alle Spieler, sichert er das Feld indem er seine Steine in die Spielmitte stellt und andere im Feld befindliche Steine entfernt.[2] Kann ein Spieler mit seinen Handkarten keine Summe bilden, mit der er einen seiner Spielsteine setzen kann, legt er seine vier Karten ab und bekommt vier neue Karten; danach beendet er seinen Zug.[2]

Das Spiel endet, wenn ein Spieler auf einer waagerechten, senkrechten oder diagonalen, ununterbrochenen Linie vier Felder mit jeweils der Mehrzahl der Spielsteine kontrolliert; dieser Spieler hat das Spiel gewonnen. Alternativ endet das Spiel nach 20 Runden, wenn alle Spieler ihre Setzsteine aufgebraucht haben. In dem Fall gewinnt der Spieler mit der höchsten Summe an Zahlenwerten auf den von ihm kontrollierten Feldern und bei einem Gleichstand derjenige, der das Feld mit der höchsten Zahl besitzt.[2]

Entwicklung und Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel wurde von dem deutschen Spieleautoren Jürgen P. K. Grunau entwickelt und 2004 als Spielbeilage in der Zeitschrift spielbox unter dem Namen Mach 4 abgedruckt. 2005 erschien es unter dem aktuellen Namen Just 4 Fun bei Kosmos Spiele in deutscher Sprache zur Nürnberger Spielwarenmesse.[3]

2006 wurde es als Spiel des Jahres nominiert[1] und mit dem Schweizer Spielepreis als bestes Strategiespiel und der österreichischen Auszeichnung Spiel der Spiele als „Spiele Hit für Familien“ ausgezeichnet. Zudem wurde es beim Japan Boardgame Prize als bestes ausländisches Spiel für Anfänger sowie 2010 als bestes Familienspiel beim norwegischen Spielepreis Årets Spill nominiert.

Eine online spielbare Version des Spiels befindet sich seit 2006 auf der Plattform yucata.de.[4] 2010 erschien zusätzlich eine Version des Spiels als Just4Fun Colours, bei der mit Farben statt mit Zahlen gespielt wird.[5]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Just 4 Fun auf der Website des Spiel des Jahres e.V.; abgerufen am 13. November 2017.
  2. a b c d e f g Spieleanleitung Just 4 Fun
  3. Versionen von Just 4 Fun in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch); abgerufen am 13. November 2017.
  4. Just 4 Fun auf yucata.de; abgerufen am 13. November 2017.
  5. Just4Fun Colours in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch); abgerufen am 13. November 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Just 4 Fun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien