Jusup Wilkosz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jusup Wilkosz (* 8. November 1948 in Heilbronn; † 19. November 2019) war ein deutscher Bodybuilder. Bevor er zu diesem Sport wechselte, nahm er an Meisterschaften im Gewichtheben teil. Lange Zeit leitete er in Fellbach zusammen mit seiner Ehefrau und Managerin ein Fitnessstudio.

Körpermaße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Größe: 185 cm
  • Gewicht: zu Wettkämpfen ca. 115 kg

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979 Deutsche Body Building Meisterschaft – 1. Platz
  • 1979 Amateurweltmeisterschaft im Body Building – 1. Platz
  • 1979 Mr. Universe – 1. Platz
  • 1980 IFBB Pro Mr. Universe – 1. Platz
  • 1981 Mr. Olympia – 6. Platz
  • 1982 Mr. Olympia – 10. Platz
  • 1983 Mr. Olympia – 6. Platz
  • 1983 Grand Prix Switzerland – 4. Platz
  • 1983 Grand Prix Sweden – 3. Platz
  • 1983 Grand Prix World – 3. Platz
  • 1984 Mr. Olympia – 3. Platz
  • 1986 Mr. Olympia – 12. Platz

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Der Wille, die Kraft, der Sieg“ – Trainingsroutine

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Was würde bloß die Emma dazu sagen?"
  • "Was bleibt – Die Reise des Jusup W." von Heiger Ostertag (erschienen beim SWB-Verlag Stuttgart)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]