Körperschaft (Katalogisierung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Körperschaft („Körperschaftsname“) gelten in den Regeln für die Formalkatalogisierung unabhängig von der juristischen Definition der Körperschaft:

In Deutschland wurden die Körperschaftsnamen in der Gemeinsamen Körperschaftsdatei (GKD) gesammelt, die im April 2012 in der Gemeinsamen Normdatei (GND) aufgegangen ist. Die GND ermöglicht eine stärkere Differenzierung. Innerhalb der (traditionellen) Gruppe „Körperschaft“ unterscheiden Bibliothekare jetzt zwischen Organisation (GND, Typ k) und Veranstaltung (Typ v); weiters gibt es fiktive Körperschaften (kxz), Personengruppen, die keine Körperschaft sind (siu) und Unkörperschaften (uiz).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]