Kōichi Mashimo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kōichi Mashimo (真下 耕一, Mashimo Kōichi; * 21. Juni 1952 in Tokyo, Japan), häufig auch als Kouchi Mashimo oder Kouichi Mashimo bezeichnet, ist ein bekannter japanischer Anime-Regisseur und Gründer des Animationsstudios Bee Train.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seinen frühen Lebensjahren zeigte er ein starkes Interesse an der Fotografie, was unter anderem auf den Einfluss seines Vaters zurückzuführen ist. Er studierte Rechtswissenschaften an der Sophia-Universität und wirkte während seines 4. Studienjahres bei der Erstellung einiger Werbefilme mit. Obwohl es ihn nicht zufriedenstellte, nahm er am 6. November 1975 eine Stelle als Regieassistent bei Tatsunoko Production an. Dort arbeitete er von 1975 bis 1976 an seiner ersten Animeserie Time Bokan.

Mitte der 1980er Jahre verunglückte er bei einem Skiunfall und kam während seines Aufenthalts in der Intensivstation auf die Idee, ein "Krankenhaus für Animatoren" zu gründen. Dies sollte ein Animationsstudio sein, dessen vorrangiges Ziel nicht der kommerzielle Gewinn, sondern die Selbsterfüllung der talentierten Künstler sein sollte. Einige Zeit später gründete er das kleine, selbständige Studio Mashimo Jimusho, welches hauptsächlich Zwischensequenzen für größere Produktionen erstellte. Im Jahre 1997 präsentierte Mashimo sein „studio-as-hospital“ Konzept vor Mitsuhisa Ishikawa, dem Präsidenten von Production I.G, der davon so beeindruckt war, dass er sofort seine Unterstützung dieses Projekt zusicherte. Dieser neue Ableger wurde daraufhin als Bee Train bekannt und beendete im Februar 2006 seine Beziehungen zu I.G als eigenständiges Animationsstudio.

Bei vielen seiner Produktionen arbeitete er mit Yuki Kajiura zusammen, die als Komponistin für die musikalische Untermalung zuständig war.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: Kagaku Ninja-Tai Gatchaman II, Regie
  • 1979: Kagaku Ninja-Tai Gatchaman F, Regie
  • 1985: Night on the Galactic Railroad, Drehbuchautor
  • 1986: Ai City (1986) als Regisseur
  • 1987: Dirty Pair: Project Eden, Regie
  • 1988: F , Regie und Drehbuch
  • 1988: Dominion: Tank Police, Regie und Drehbuch
  • 1989: Dragon Warrior, Drehbuch
1990
  • Robin Hood no Daiboken (1990) als Regisseur
  • The Weathering Continent (1992) als Regisseur und Drehbuchautor
  • The Irresponsible Captain Tylor (1993) als Regisseur
  • Sorcerer Hunters (1996) als Regisseur
  • Eat-Man (1997) als Regisseur
  • Xenogears (1998) als Animationsproduzent
  • PoPoLoCrois (1999) als Regisseur und Drehbuchautor
  • Wild Arms: Twilight Venom (1999) als Regisseur und Planer
2000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]