Kabinett Stefán Jóhann Stefánsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Stefán Jóhann Stefánsson war eine Regierung der am 17. Juni 1944 ausgerufenen Demokratischen Republik Island (isländisch Lýðveldið Ísland). Es wurde am 4. Februar 1947 gebildet und löste das Kabinett Ólafur Thors II ab. Es blieb bis zum 6. Dezember 1949 im Amt, woraufhin es vom Kabinett Ólafur Thors III abgelöst wurde.

Dem Kabinett gehörten Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei Islands (Alþýðuflokkurinn), der Unabhängigkeitspartei (Sjálfstæðisflokkurinn) sowie der Fortschrittspartei (Framsóknarflokkurinn) an.

Regierungsmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amt Amtsinhaber Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister[1] Stefán Jóhann Stefánsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949
Außenminister, Justizminister[2] Bjarni Benediktsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949
Landwirtschaftsminister[3] Bjarni Ásgeirsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949
Verkehrsminister, Industrie- und Handelsminister Emil Jónsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949
Bildungsminister[4] Eysteinn Jónsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949
Finanzminister, Arbeitsminister Jóhann Þ. Jósefsson 4. Februar 1947 6. Dezember 1949

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Premierminister Stefán Jóhann Stefánsson war zugleich zuständig für Soziales.
  2. Außenminister und Justizminister Bjarni Benediktsson war zugleich zuständig für Handel.
  3. Landwirtschaftsminister Bjarni Ásgeirsson war zugleich zuständig für Energie.
  4. Bildungsminister Eysteinn Jónsson war zugleich zuständig für Kirchen, Gesundheit und Zivilluftfahrt.