Kaitlyn Ashley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaitlyn Ashley (* 29. Juni 1971 als Kelly Hoffman in Fort Lauderdale, Florida) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Kaitlyn Ashley

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaitlyn Ashley ist deutscher und italienischer Herkunft. Sie und ihr Ehemann Jay Ashely begannen ihre Karriere in dem Film Beach Bum Amateurs 32, als Jay Ashely nach acht Monaten als Marine aus Somalia zurückkam und sie im April 1993 nach Kalifornien zogen.

Kaitlyn war von 1993 bis 1997 in der Branche aktiv. Sie gibt Nina Hartley und Debi Diamond als Ratgeber während ihrer Karriere an. 1994 drehte sie ihren ersten Pornospielfilm American Blonde von Regisseur Paul Thomas mit Janine Lindemulder.

Der Regisseur Alex Sanders schrieb 1995 ein Drehbuch für sie für den Film Dear Diary, der bei Wicked Pictures erschien, da er von ihren schauspielerischen Fähigkeiten überzeugt war. Alex Sanders und Jeanna Fine bekamen für diesen Film Preise als beste Nebenrollen neben Kaitlys Hauptrolle.

1994 erhielt sie den AVN Award für die Best Supporting Actress in dem Porno-Western Shame, in dem sie an der Seite von Leena spielte. 1995 bekam sie einen Vertrag bei VCA Pictures angeboten. 1996 wurde sie mit dem wichtigsten AVN Award als Female Performer of the Year ausgezeichnet. 1997 ließ sie sich von Jay Ashely scheiden und hatte eine Beziehung mit dem DJ eines Strip-Clubs, für den sie arbeitete. Der DJ ist mit ihr zusammen in dem Film The Private Diary of Tori Welles zu sehen. Dies war einer ihrer letzten Filme, bevor sie sich 1997 zurückzog und nach Tennessee zog, um ihr Kind großzuziehen.

Kaitlyn wurde 2001 in die AVN Hall of Fame aufgenommen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Clockwork Orgy
  • Bad Girls 3: Cellblock 69
  • Club Kiss
  • Shame
  • Dear Diary

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kaitlyn Ashley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien