Kamil Zayatte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamil Zayatte
Kamil Zayatte-Zitouni.jpg
Kamil Zayatte (links) im Trikot von Istanbul BB (2012)
Spielerinformationen
Geburtstag 7. März 1985
Geburtsort ConakryGuinea
Größe 187 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
2002–2005 RC Lens
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 RC Lens 1 (0)
2007–2009 BSC Young Boys 41 (1)
2008–2009 → Hull City (Leihe) 18 (1)
2009–2011 Hull City 53 (2)
2011 Konyaspor 13 (1)
2011–2013 Istanbul BB 43 (1)
2013– Sheffield Wednesday 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2007– Guinea 21 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. August 2013

2 Stand: 14. November 2009

Kamil Zayatte (* 7. März 1985 in Conakry) ist ein guineischer Fußballspieler, der auf der Position eines Abwehrspielers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zayatte begann seine Karriere in der Jugendmannschaften von RC Lens, in der Saison 2006/07 kam er erstmals für die A-Mannschaft von Lens zum Einsatz. Jedoch konnte er sich nicht durchsetzen, weshalb er nach nur einer Partie in der Winterpause zum Schweizer Super-League-Verein BSC Young Boys wechselte, wo er regelmäßig in der Startformation stand.

Im Sommer 2008 hatte er mehrere Probetrainings, unter anderem beim FC Everton und Newcastle United. Nach diversen Tests entschied sich Zayatte im Sommer 2008 schließlich für einen Wechsel nach Hull City, wo er ab dem 31. August 2008 für ein Jahr auf Leihgabe von den BSC Young Boys unterschrieb. Nach guten Vorstellungen in der Vorrunde wurde Zayatte im Januar 2009 endgültig von Hull übernommen, und unterschrieb dabei einen Dreijahresvertrag.

Zur Winterpause der Saison 2010/11 wechselte er in die Türkei zum Süper Lig-Aufsteiger Konyaspor. Obwohl seine Mannschaft zum Saisonende die Klasse nicht halten konnte fiel Zayatte als gute Abwehrspieler auf. Vertragsbedingt konnte er zur Saison 2011/12 ablösefrei wechseln und so wechselte er zum Süper Lig Klub Istanbul Büyükşehir Belediyespor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]