Kanäle in Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Innerstädtische Kanäle von Hamburg
Kanäle und Fleete nördlich der Norderelbe
Gewässer in Hamburg
Binnenschiffe beliefern die Stärkefabrik am Süderkanal mit Getreide

Die Kanäle in Hamburg bildeten bis in die 1960er Jahre ein wichtiges Verkehrsnetz für den ÖPNV (Alsterschifffahrt) und den Güterverkehr. Heute werden nur noch wenige Betriebe von Binnenschiffen beliefert. Die „Alsterflotte“ dient heute dem Tourismus und ist nicht mehr im Tarifverbund des HVV.

Eine wesentliche Aufgabe der Alsterkanäle war, einen Überlauf für das Hamburger Mischwasser-Sielsystem zu schaffen. Die beim Bau angefallenen Erdmassen wurden für den Bau von Bahnanlagen benötigt.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

in alphabetischer Reihenfolge:

Fleete in Hamburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Fleet