Kanadische Unterhauswahlen 1968

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterhauswahlen 1968
 %
50
40
30
20
10
0
45,37
31,43
16,96
4,43
0,85
0,96
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1965
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+5,19
-0,98
-0,95
-0,23
-2,81
-0,22
Sonst.
22
1
154
1
72
14
22 154 72 14 
Von 264 Sitzen entfallen auf:
  • NDP: 22
  • Sonst.: 1
  • Lib: 154
  • Unabh.: 1
  • PC: 72
  • RCred: 14

Die 28. kanadischen Unterhauswahlen (engl. 28th Canadian General Election, frz. 28e élection fédérale canadienne) fanden am 25. Juni 1968 statt. Gewählt wurden 264 Abgeordnete des kanadischen Unterhauses (engl. House of Commons, frz. Chambre des Communes). Der Liberalen Partei mit ihrem neuen Vorsitzenden Pierre Trudeau gelang es, die absolute Mehrheit zu erringen.

Die Wahl[Bearbeiten]

Der Wahlkampf der Liberalen war ganz auf den charismatischen Pierre Trudeau ausgerichtet, der im April 1968 eher überraschend die Wahl zum Parteivorsitzenden gewonnen und die Nachfolge von Lester Pearson angetreten hatte. Mit seinem nonkonformistischen Stil entsprach er ganz dem Zeitgeist der 68er-Bewegung und löste einen Medienrummel aus, der die scherzhafte Bezeichnung „Trudeaumania“ erhielt. Trudeau versprach, die Sozialwerke auszubauen und dadurch eine „gerechte Gesellschaft“ zu schaffen.

An der Spitze der Progressiv-Konservativen stand seit 1967 Robert Stanfield. Der ehemalige Premierminister der Provinz Nova Scotia sah sich jedoch mit einer tiefen Spaltung der Partei konfrontiert, die nach dem erzwungenen Rücktritt von John Diefenbaker entstanden war. Die von Tommy Douglas angeführte Neue Demokratische Partei schaffte wiederum nicht den erhofften Durchbruch und blieb auf das linke politische Spektrum beschränkt. Die Social Credit Party verlor sämtliche Sitze, während der Ralliement créditiste, eine frankokanadische Abspaltung, zur zweitstärksten Partei in der Provinz Québec aufstieg.

Erstmals fand vor den Wahlen eine Fernsehdebatte mit den Vorsitzenden der großen Parteien statt. Zum letzten Mal verloren mehrere Provinzen nach einer Neueinteilung der Wahlkreise einzelne Sitze und zum einzigen Mal verringerte sich die gesamte Anzahl der Sitze (264 gegenüber 265). Nachfolgende Verfassungsänderungen sorgten dafür, dass ein solcher Fall in Zukunft bedeutend unwahrscheinlicher ist.

Die Wahlbeteiligung betrug 75,7 %.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Gesamtergebnis[Bearbeiten]

Übersicht der Provinzen und Territorien
Partei Vorsitzender Kandi-
daten
Sitze
1965
bei Auf-
lösung
Sitze
1968
+/− Stimmen Wähler-
anteil
+/−
  Liberale Partei Pierre Trudeau 262 131 128 154 + 23 3.686.801 45,37 % + 5,19 %
  Progressiv-konservative Partei Robert Stanfield 263 097 094 072 − 25 2.554.397 31,43 % − 0,98 %
  Neue Demokratische Partei Tommy Douglas 263 021 022 022 + 01 1.378.263 16,96 % − 0,95 %
  Ralliement créditiste Réal Caouette 072 009 008 014 + 05 360.404 4,43 % − 0,23 %
  Unabhängige 029 001 002 001 36.543 0,45 % − 0,23 %
  Liberal-Labour 1 001 001 + 01 10.144 0,12 % + 0,12 %
  Social Credit Party A. B. Patterson 032 005 004 05 68.742 0,85 % − 2,81 %
  Unabhängige Liberale 011 16.785 0,21 % − 0,01 %
  Parti Rhinocéros Cornelius I. 002 5.802 0,07 % + 0,07 %
  Kommunistische Partei William Kashtan 014 4.465 0,05 % − 0,01 %
  Unabhängige Progressiv-Konservative 005 001 01 2.762 0,03 % − 0,14 %
  Démocratisation économique 005 2.651 0,03 % + 0,03 %
  Franc Lib 001 2.141 0,03 % + 0,03 %
  Unabhängige Konservative 001 632 0,01 %
  Reform 001 420 0,01 % + 0,01 %
  Konservative 001 339 <0,01 % + <0,01 %
  Esprit social 001 311 <0,01 % + <0,01 %
  Sozialistische Arbeiterpartei 001 202 <0,01 %
  Republican Party 001 175 <0,01 %
  New Canada 001 148 <0,01 %
  Parti socialiste national 001 89 <0,01 %
  vakant 007
Total 967 265 265 264 01 8.126.768 100,0 %

1 der Liberal-Labour-Abgeordnete schloss sich der liberalen Fraktion an

Ergebnis nach Provinzen und Territorien[Bearbeiten]

Partei BC AB SK MB ON QC NB NS PE NL NW YK Total
Liberale Partei Sitze 16 4 2 5 63 56 5 1 1 1 154
Anteil in % 41,8 35,7 27,1 41,5 46,2 53,6 44,4 38,0 45,0 42,8 63,8 47,0 45,4
Progressiv-konservative Partei Sitze 15 5 5 17 4 5 10 4 6 1 72
Anteil in % 18,9 51.0 37,0 31,4 32,0 21,1 49,7 55,2 51,8 52,7 23,4 48,0 31,4
Neue Demokratische Partei Sitze 7 6 3 6 22
Anteil in % 32,6 9,4 35,7 25,0 20,6 7,5 4,9 6,7 3,2 4,4 12,8 5,0 17,0
Ralliement créditiste Sitze 14 14
Anteil in % 16,4 0,7 4,4
Unabhängige Sitze 1 1
Anteil in % 0,2 0,2 0,2 0,3 0,6 0,6 0,2 0,4
Liberal-Labour Sitze 1 1
Anteil in % 0,3 0,1
Social Credit Party Anteil 6,4 % 1,9 % 1,5 % <0,1 % 0,1 % 0,8 %
Unabhängige Liberale Anteil in % 1,5 0,1 0,2 0,2
Parti Rhinocéros Anteil in % 0,3 0,1
Kommunistische Partei Anteil in % 0,1 0,1 0,1 0,2 0,1 <0,1 0,1
Unabhängige Progressiv-Konservative Anteil in % 0,2 <0,1 <0,1 0,1 0,1 <0,1
Démocratisation économique Anteil in % 0,1 <0,1
Franc Lib Anteil in % 0,1 <0,1
Unabhängige Konservative Anteil in % 0,2 <0,1
Reform Anteil in % 0,1 <0,1
Konservative Anteil in % <0,1 <0,1
Esprit social Anteil in % <0,1 <0,1
Sozialistische Arbeiterpartei Anteil in % <0,1 <0,1
Republican Party Anteil in % 0,1 <0,1
New Canada Anteil in % <0,1 <0,1
Parti socialiste national Anteil in % <0,1 <0,1
Sitze total 23 19 13 13 88 74 10 11 4 7 1 1 264

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Voter Turnout at Federal Elections and Referendums. Elections Canada, 18. Februar 2013, abgerufen am 4. Juli 2015 (englisch).

Siehe auch[Bearbeiten]