Kanton Héricourt-Ouest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Héricourt-Ouest
Region Franche-Comté
Département Haute-Saône
Arrondissement Lure
Hauptort Héricourt
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 9.809 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 16
INSEE-Code 7011

Der Kanton Héricourt-Ouest war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Lure, im Département Haute-Saône und in der Region Franche-Comté. Sein Hauptort war Héricourt. Der Kanton Héricourt-Ouest wurde im Jahr 1985 mit der Aufteilung des ehemaligen Kantons Héricourt gebildet.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 16 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Code postal Code Insee
Belverne 129 70400 70064
Champey 713 70400 70121
Chavanne 202 70400 70147
Chenebier 695 70400 70149
Coisevaux 249 70400 70160
Courmont 105 70400 70182
Couthenans 717 70400 70184
Étobon 264 70400 70221
Héricourt[1] 10.133 70400 70285
Lomont 381 70200 70306
Saulnot 709 70400 70477
Tavey 330 70400 70497
Trémoins 303 70400 70506
Verlans 109 70400 70547
Villers-sur-Saulnot 132 70400 70567
Vyans-le-Val 419 70400 70579
  1. Teil der Gemeinde

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 2012
8.659 9.809