Kap Boggs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kap Boggs
Geographische Lage
Kap Boggs (Antarktische Halbinsel)
Koordinaten 70° 33′ S, 61° 22′ WKoordinaten: 70° 33′ S, 61° 22′ W
Lage Palmerland, Antarktische Halbinsel
Küste Wilkins- und Black-Küste
Gewässer Larsen-Schelfeis, Weddell-Meer

Das Kap Boggs ist eine massige und vereiste Landspitze am östlichen Ausläufer der Eielson-Halbinsel im Osten des Palmerlands. Sie markiert die Grenze zwischen der Black-Küste und der sich nach Norden anschließenden Wilkins-Küste.

Entdeckt wurde das Kap von Wissenschaftlern der United States Antarctic Service Expedition (1939–1941), die das Gebiet 1940 an Land und aus der Luft erkundeten. Benannt ist es nach Samuel Whittemore Boggs (1889–1954)[1], einem Geographen des US-Außenministeriums, dessen politische und geographischen Studien zu Antarktika vom USAS genutzt wurden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Samuel Whitemore Boggs in der Datenbank von Find a Grave (englisch, abgerufen am 8. Januar 2016).