Kapitänsdinner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
lili rere
Musikprogramm und Speisefolge eines Kapitänsdinners vom 15. April 1909 an Bord der SS Thalia des Österreichischen Lloyd

Das Kapitänsdinner ist ein besonderes Abendessen auf einem Kreuzfahrtschiff, bei dem der Kapitän alle Gäste persönlich begrüßt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kapitänsdinner, auch Kapitänsempfang genannt, ist eine insbesondere in der Passagierschifffahrt bekannte Tradition und stellt einen der Höhepunkte auf Kreuzfahrten dar. Es beginnt in der Regel mit einem Empfang, meist in Verbindung mit einem Begrüßungsgetränk, und einer nachfolgenden Ansprache des Kapitäns. Häufig bildet das Kapitänsdinner auch den krönenden Abschluss der Reise.[1] Gelegentlich werden nachgestellte Kapitänsdinner auch als besondere Veranstaltung in der Gastronomie an Land angeboten.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kapitänsdinner ist vor allem der gastronomische Höhepunkt einer Kreuzfahrt. Es bietet den in der Schiffsküche und im Service eines Schiffs beschäftigten Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen und den Gästen einen kulinarischen Höhepunkt zu bieten. Der gastronomische Bereich auf dem Kreuzfahrtschiff ist mit dem eines großen Hotels vergleichbar, je nach Preisklasse und Selbstverständnis der Reederei mit First-Class Hotels mit entsprechenden Mitarbeitern. Bei Schiffen, die Wert auf Tradition legen, werden dabei Etikette zelebriert, die anderswo längst aus der Mode gekommen sind.[2] Bekannt an Land sind Kapitänsdinner vor allem aus der ZDF-Fernsehserie Das Traumschiff.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.geo-reisecommunity.de
  2. Sven Weniger: Nostalgiegesellschaft beim Kapitänsdinner. In: FAZ.net. 2. März 2011, abgerufen am 16. Dezember 2014.