Al Kaphrah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kappa Ursae Majoris)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
Al Kaphrah
Kappa Ursae Majoris
κ UMa ist die rechte Vorderpfote des Bären
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Großer Bär
Rektaszension 09h 03m 37,53s [1]
Deklination +47° 09′ 23,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,55 mag [1]
Typisierung
B−V-Farbindex +0,00 [2]
U−B-Farbindex +0,01 [2]
R−I-Index +0,01 [2]
Spektralklasse A1 Vn [1]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (4,4 ± 2) km/s
Parallaxe (9,10 ± 0,50) mas [3]
Entfernung (358 ± 20) Lj
(109,9 ± 6,0) pc  [3]
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis −1,63 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [3]
Rek.-Anteil: (−36,19 ± 0,48) mas/a
Dekl.-Anteil: (−55,40 ± 0,32) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungκ Ursae Majoris
Flamsteed-Bezeichnung12 Ursae Majoris
Bonner DurchmusterungBD +47° 1633
Bright-Star-Katalog HR 3594 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 77327 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 44471 [3]
SAO-KatalogSAO 42661 [4]
Tycho-KatalogTYC 3424-1626-1[5]
Weitere Bezeichnungen FK5 341 • WDS 09036+4709
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Al Kaphrah (Schreibweise der IAU: Alkaphrah), Bayer-Bezeichnung Kappa Ursae Majoris, ist ein etwa 360 Lichtjahre von der Sonne entfernter Doppelstern im Sternbild Großer Bär.

Bei beiden Komponenten von κ Ursae Majoris handelt es sich um Hauptreihensterne der Spektralklasse A. Das System besitzt gemeinsame scheinbare Helligkeit von 3,556 mag, die beiden Komponenten weisen Helligkeiten von 4,16 mag und 4,54 mag[4] auf. Die beiden Komponenten haben einen Winkelabstand von ca. 0,3 Bogensekunden, ihre Umlaufszeit dürfte einige Jahrzehnte betragen.

Einer weiterer Eigenname ist Talitha Australis; das arabische Thalita bedeutet „der Dritte (Sprung der Gazelle)“, das lateinische australis bedeutet „südlich“.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. VizieR-Datenbank