Karl-Heinz Bley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl-Heinz Bley, 2013

Karl-Heinz Bley (* 6. Oktober 1952 in Garrel, Landkreis Cloppenburg)[1] ist ein deutscher Kommunalpolitiker und Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Volksschule machte Bley eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker, 1977 legte Bley die Meisterprüfung in diesem Beruf ab. Seit 1982 ist er als selbständiger Kfz-Mechaniker und -händler in Garrel tätig.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bley ist seit 1988 Mitglied der CDU, von 1996 bis 2011 war er Ratsherr in der Gemeinde Garrel, von 2001 bis 2011 übte er zudem die Funktion des stellvertretenden Bürgermeisters der Gemeinde Garrel aus. In den Jahren 2001–2001 war er ebenfalls als Kreistagsabgeordneter im Landkreis Cloppenburg tätig. Seit 2003 ist er Mitglied des Niedersächsischen Landtags und direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises 66 Cloppenburg-Nord. In der CDU-Landtagsfraktion fungiert er als Sprecher für die Bereiche Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.[2]

Seit 2007 ist Karl-Heinz Bley Präsident des Niedersächsischen Handwerkstags (NHT). Außerdem ist er Landesinnungsmeister und Präsident des Landesverbands des Kraftfahrzeuggewerbes Niedersachsen-Bremen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 16f.
  2. CDU-Landtagsfraktion wählt neuen Vorstand
  3. Impressum/Datenschutz - Service - Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen. In: kfz-nds.de. Abgerufen am 7. August 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Karl-Heinz Bley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien