Karsten Kühn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karsten Kühn (* 13. März 1989 in Leipzig[1]) ist ein deutscher Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ absolvierte Kühn eine Ausbildung in Hip-Hop und Klavier. Seit dem Start der Serie 1998 spielt er in In aller Freundschaft die Rolle des Jakob Heilmann. Kühn wuchs in Brandis bei Leipzig auf und legte am Gymnasium in Wurzen das Abitur ab. 2010 zog er nach Freiberg und studierte Wirtschaftswissenschaften an der dortigen Bergakademie; 2016 wechselte er an eine Universität in den alten Bundesländern.[2]

Am 27. Dezember 2015 wurde im Rahmen der TV-Kochshow Das perfekte Dinner ein In-aller-Freundschaft-Spezial gesendet, neben ihm nahmen noch Andrea Kathrin Loewig (Kathrin Globisch), Hendrikje Fitz (Pia Heilmann) und Michael Trischan (Hans-Peter Brenner) teil.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2010 wurde bekannt, dass Kühn in einen Drogenskandal verwickelt ist. In einem von ihm erworbenen Leipziger Gasthof fand man 153 Cannabis-Pflanzen. Kühn legte ein volles Geständnis ab, sein Anwalt betonte jedoch, es handele sich um Pflanzen zum gelegentlichen Eigenbedarf.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rollen & Darsteller: Karsten Kühn
  2. Heike Hubricht: Der prominenteste Verkäufer des Freiberger Christmarkts. Freie Presse, 9. Dezember 2016, abgerufen am 9. Dezember 2016.
  3. Drogengeständnis