Kasachisches Alphabet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Bezeichnung kasachisches Alphabet werden mehrere Alphabete zur Verschriftung der kasachischen Sprache zusammengefasst. Offiziell wird Kasachisch bislang in arabischer und vor allem in kyrillischer Schrift geschrieben. Die Einführung eines lateinischen Alphabets als allgemeinverbindlicher Standard soll bis 2025 vollzogen sein.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kasachische erhielt erst spät eine Schriftsprache. Vorher dienten die überregionalen Verkehrssprachen wie das Tschagataische als Schriftsprache. Erst im 18. Jahrhundert erhielt die kasachische Sprache ein eigenes Alphabet auf Basis der arabischen Schrift.

Als die Sowjetunion entstand, wurde für die im Gebiet der Sowjetunion lebenden Kasachen 1926 zunächst auf Basis des einheitlichen Alphabetes ein lateinisches Alphabet entwickelt. Elf Jahre später wurde dieses dann, wie alle Alphabete der Turksprachen auf dem Gebiet der Sowjetunion, durch ein auf dem Kyrillischen basierendes Alphabet ersetzt. Dieses Alphabet hat in Kasachstan bis heute Bestand. Die Kasachen, die in der Volksrepublik China leben, schreiben ihre Sprache offiziell in arabischer Schrift, wobei diese weiterentwickelt wurde, sodass alle Vokale der kasachischen Sprache unterschieden werden können.

1998 wurde ein neues kasachisch-kirgisisches Lateinalphabet vorgestellt, welches aus Kostengründen für beide Sprachen entworfen wurde. Dieses Alphabet wurde bisher allerdings noch nicht als offizielles Alphabet eingeführt, obwohl es bereits vereinzelt eingesetzt wird. Die kasachische Nachrichtenagentur Kazinform führte für ihre Internetseite am 16. April 2004 parallel zur kyrillischen auch diese lateinische Schreibweise ein, was vor allem den im Ausland in Ländern mit lateinischer Schrift lebenden Kasachen zugutekommen soll. Inzwischen ist auch die Webseite der kasachischen Regierung in lateinischer Schrift abrufbar. 2007 hat der kasachische Präsident noch einmal bestätigt, dass an der Einführung des lateinischen Alphabets festgehalten wird.[2] Im Dezember 2012 gab die kasachische Regierung bekannt, dass 2025 mit der Einführung des lateinischen Alphabetes zu rechnen sei. 2017 wurde diese Einführung dann offiziell beschlossen und ein offizielles neues Lateinalphabet vorgestellt.[3][4]

Auch die kasachischsprachige Wikipedia kann je nach Wunsch im neuen Lateinalphabet, im kyrillischen Alphabet von 1937 und in arabischem Alphabet dargestellt werden.

Alphabet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# IPA arabisch lateinisch von 2017 lateinisch (vor 2017) kyrillisch
1 /ɑ/ ا A a A a А а
2 /æ/ ٵ A' a' Ä ä Ә ә
3 /b/ ب B b B b Б б
4 /v/ ۆ V v V v В в
4 /w/, /ʊw/, /ʉw/ ۋ V v W w В в
5 /ɡ/ گ G g G g Г г
6 /ʁ/ غ G' g' Ğ ğ Ғ ғ
7 /d/ د D d D d Д д
8 /e/ ە E e E e Е е
9 /jo/ يو Yo yo Yo yo Ё ё
10 /ʒ/ ج J j J j Ж ж
11 /z/ ز Z z Z z З з
12 /ɯj/, /ɪj/ ٸ I' i' Ï ï И и
13 /j/ ي I' i' Y y Й й
14 /k/ ك K k K k К к
15 /q/ ق Q q Q q Қ қ
16 /l/ ل L l L l Л л
17 /m/ م M m M m М м
18 /n/ ن N n N n Н н
19 /ŋ/ ڭ N' n' Ñ ñ Ң ң
20 /o/ و O o O o О о
21 /ø/ ٶ O' o' Ö ö Ө ө
22 /p/ پ P p P p П п
23 /r/ ر R r R r Р р
24 /s/ س S s S s С с
25 /t/ ت T t T t Т т
26 /ʊ/ ۋ Y' y' W w У у
27 /ʊ/ ٷ U' u' Ü ü Ү ү
28 /ʉ/ ۇ U u U u Ұ ұ
29 /f/ ف F f F f Ф ф
30 /x/, /χ/ ح X x X x Х х
31 /h/ ھ H h H h Һ һ
32 /t͡s/ تس C c C c Ц ц
33 /t͡ʃ/ چ C' c' Ç ç Ч ч
34 /ʃ/ ش S' s' Ş ş Ш ш
35 Ъ ъ
36 /ɯ/ ى Y y I ı Ы ы
37 /ɪ/ ٸ I i İ i І і
38 Ь ь
39 /e/ ه E e E e Э э
40 /jʉw/, /jʊw/ ۉ Yy' yy' Yw yw Ю ю
41 // يا Ya ya Ya ya Я я

Kyrillisches Schriftsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kasachisch-kyrillische Alphabet wird sowohl in Kasachstan als auch in der Mongolei verwendet. Im neunzehnten Jahrhundert führte der kasachische Pädagoge Ibrahim Altynsarin das kyrillische Schriftsystem erstmal bei den Kasachen ein. Sowohl die russische Missionsbewegung als auch von Russland geförderte Schulen haben zur Festigung der kyrillischen Schrift im neunzehnten und dem frühen zwanzigsten Jahrhundert deutlich beigetragen. Später wurde das Alphabet von Sarsen Amanzholov überarbeitet und in seiner diesmaligen Form übernommen. Diese beinhaltet 42 Buchstaben: 33 Buchstaben aus dem gewöhnlichen russischen Alphabet der neuesten Rechtschreibreform sowie neun zusätzliche, völlig neu entwickelte Buchstaben, um die kasachisch-eigenen Laute wiederzugeben: Ә, Ғ, Қ, Ң, Ө, Ұ, Ү, Һ, І; bis 1957 wurde jedoch Ӯ anstelle von Ұ verwendet. Zu Beginn wurden die kasachischen Buchstaben hinter das russische Alphabet eingeordnet, mit der Zeit ergab sich aber eine Reihenfolge, in der ähnliche Laute oder Buchstabenvorbilder hinter die jeweiligen russischen Buchstaben sortiert wurden.

Die Buchstaben Ф, Х, Ц, Ч, Щ, Ъ, Ь und Э (sowie seit 1957 auch В, Ё) existieren zwar im Alphabet als Relikt der russischen Alphabet-Vorlage, werden jedoch in keinem kasachischen Wort verwendet.

Von ihnen werden nur Ё, Ц, Ч, Щ, Ъ, Ь, und Э in russischen Lehnwörtern verwendet, um die ursprüngliche Orthographie beizubehalten. Der Buchstabe Х ähnelt in der Aussprache dem kasachischen Қ. Der Buchstabe Һ wird nur in arabisch-persischen Lehnwörtern verwendet und wird oft wie ein emphatisches K ausgesprochen (Lautwert /q/, vergleiche arabischen Buchstaben ق Qāf oder das griechische Ϙ Qoppa).

Der Buchstabe И gibt den betonten Vokal [i] wieder, der aus dem Buchstabenkombinationen ЫЙ /əj/ und ІЙ /ɪj/ entlehnt ist. Der Buchstabe У steht für /w/ und den betonten Vokal [u], welcher aus den Buchstabenkombinationen ҰУ /ʊw/, ҮУ /ʉw/, ЫУ /əw/ und ІУ /ɪw/ entstand.

Arabisches Schriftsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das arabische Schriftsystem ist immer noch das offizielle Alphabet der kasachischen Minderheit in der Volksrepublik China. Dort wurde es im elften Jahrhundert eingeführt und als traditionelles Alphabet bis zur Einführung des lateinisch basierten Alphabets 1924 benutzt. Im selben Jahr veröffentlichte Akhmet Baitursynov ein reformiertes arabisches Alphabet fürs Kasachische, um im Arabischen nicht existente Laute auch schriftlich wiedergeben zu können, was vorher nicht möglich war. So repräsentieren die Buchstaben گ, ڭ, پ, ۉ, ۆ, ۋ, ۇ, ٷ, ٶ, ى, ٸ und چ spezielle Laute des Kasachischen, die das arabische Original-Alphabet nicht kennt. Manche dieser Zeichen wurden schon zuvor im Persischen oder anderen arabischen Alphabeten verwendet.

Das arabisch-kasachische Alphabet beinhaltet 29 Buchstaben sowie das „große Hamza“, welches am Wortanfang steht und ein Wort mit einem weichen Vokal anlauten lässt. Die Richtung, in der das Alphabet geschrieben wird, ist von rechts nach links.

Buchstabenformen im arabisch-kasachischen Alphabet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isolierte Form Anfangsform Mittelform Endform Buchstabenname Kyrillisch
ا ـا әліп а
ٵ ـٵ һәмзә-әліп ә
ب بـ ـبـ ـب ба б
ۆ ـۆ в в
گ گـ ـگـ ـگ гәф г
ع عـ ـعـ ـع аин ғ
د ـد дәл д
ە ـە ае е
ё
ج جـ ـجـ ـج жим ж
ز ـز заин з
ي يـ ـيـ ـي я екі нoқат и
ي يـ ـيـ ـي я екі нoқат й
ك كـ ـكـ ـك кәф к
ق قـ ـقـ ـق қаф қ
ل لـ ـلـ ـل ләм л
م مـ ـمـ ـم мим м
ن نـ ـنـ ـن нун н
ڭ ڭـ ـڭـ ـڭ еңге / кәф үш нoқат ң
و ـو уау о
ٶ ـٶ һәмзә-уау ө
پ پـ ـپـ ـپ па п
ر ـر ра р
س سـ ـسـ ـس син с
ت تـ ـتـ ـت та т
ۋ ـۋ уа / уау үш нoқат у
ۇ ـۇ дамма-уа / дамма-уау ұ
ٷ ـٷ һәмзә-уа / һәмзә-дамма-уау ү
ف فـ ـفـ ـف фа ф
ح حـ ـحـ ـح ха х
ھ ھـ ـھـ ـھ һә һ
چ چـ ـچـ ـچ ча ч
ش شـ ـشـ ـش шин ш
щ
ъ
ى ىـ ـىـ ـى ыэ ы
ٸ ٸـ ـٸـ ـٸ һәмзә-я і
ь
э
ۉ ـۉ ю
я
ٴ һәмзә
لا ـلا ләм-әліп ла

Lateinisches Schriftsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle mit dem offiziellen Lateinalphabet, das in Kasachstan ab 2025 verbindlich sein soll

Ein mit dem türkischen Alphabet eng verwandtes Lateinalphabet wurde zwischen 1927 und 1940 in der Sowjetunion benutzt, bis es vom kyrillischen Alphabet ersetzt wurde. Kasachisch-sprachige, die auch das lateinische Schriftsystem kannten, benutzten vereinzelt auch andere Varianten dieses Schriftsystems, das auf dem türkischen Alphabet aufbaute.

In der Volksrepublik China wurde eine Variante des lateinischen Alphabets 1964–84 eingeführt. Danach erfuhr die früher benutzte arabische Schrift in chinesischen Regionen ein Comeback.[5]

Als Modernisierungsmaßnahme hat die kasachische Regierung Pläne entwickelt, um das immer noch aktuelle kyrillische Alphabet nun endgültig durch die lateinische Schrift zu ersetzen. 2007 wurde damit begonnen, Kosten und Folgen eingehender zu evaluieren.[6] Obwohl zunächst keine abschließende Entscheidung für eine bestimmte Variante des lateinischen Alphabets oder für Rechtschreibvorschriften vorlag, sind einige Internetseiten der kasachischen Regierung zwischenzeitlich bereits in kyrillischer als auch in lateinischer Schrift abrufbar. Zu ihnen zählen www.government.kz[W 1], die offizielle Internetpräsenz der Regierung, und die Website der Kazinform[W 2] (auch unter dem Namen „QazAqparat“ bekannt).

Am 13. Dezember 2007 offenbarte jedoch der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew, den Wechsel der Schrift nicht allzu sehr vorantreiben zu wollen: „Seit 70 Jahren lesen und schreiben die Kasachen kyrillisch. Über 100 Nationalitäten leben in unserem Staat. Wir brauchen also Stabilität und Frieden. Wir sollten den Alphabetwechsel deshalb nicht überstürzen“.[7]

Ab 2017 wurde die Schriftreform jedoch wieder aktiv vorangetrieben. Am 26. Oktober 2017 erließ Nursultan Nasarbajew eine Verordnung, die die Umstellung auf lateinische Schrift bis 2025 vorsieht. Gleichzeitig wurde eine nun offizielle Version des neuen kasachischen Lateinalphabets vorgestellt.[3] Dieses Alphabet enthält bewusst keine Digraphen (wie z.B. "sh" oder "ch" im Englischen) oder diakritische Zeichen (wie z.B. "ä" oder "ç" im Türkischen). Stattdessen werden die Buchstaben der kasachischen kyrillischen Schrift direkt in lateinische Buchstaben überführt. Da das Kasachische jedoch mehr Laute hat, als das lateinische Alphabet Buchstaben, werden für alle Laute, für die es im lateinischen Alphabet keine direkte Entsprechung gibt, Apostrophen verwendet.

Antike Schriftsysteme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Schriftsysteme wurden ebenfalls früher in Kasachstan verwendet, haben heute jedoch keine besondere Bedeutung mehr für die Kasachen:

Runenschrift[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orchon-Runen haben große Ähnlichkeiten zu germanischen Runen. Sie werden von rechts nach links gelesen, während germanische Runen im Gegensatz dazu von links nach rechts zu lesen sind. Dieses Schriftsystem wurde in einigen Gebieten Kasachstans vom fünften bis zum zehnten Jahrhundert verwendet. Die Sprache der Inschriften war die Sprache der Kök-Türken.

Textbeispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte [8]

Kasachischer Text Deutscher Text
kyrillische Schrift arabische Schrift lateinische Schrift von 2017 lateinische Schrift (vor 2017)
Барлық адамдар тумысынан азат және қадір-қасиеті мен кұқықтары тең болып дүниеге келеді. Адамдарға ақыл-парасат, ар-ождан берілген, сондықтан олар бір-бірімен туыстық, бауырмалдық қарым-қатынас жасаулары тиіс.
بارلىق ادامدار تۋمىسىنان ازات جانە قادىر-قاسيەتى مەن كۇقىقتارى تەڭ بولىپ دۇنيەگە كەلەدى. ادامدارعا اقىل-پاراسات، ار-وجدان بەرىلگەن، سوندىقتان ولار ءبىر-بىرىمەن تۋىستىق، باۋىرمالدىق قارىم-قاتىناس جاساۋلارى ءتيىس.
Barliq adamdar tumysanan azat ja'ne qadir-qasy'eti men quqyqtary ten' bolyp du'niyege keledi. Adamdarg'a aqyl-parasat, ar-ojdan berilgen, sondyqtan olar bir-birimen ty'ystyq, bay'yrmaldyq qarym-qatynas jasay'lary ti'is. Barlıq adamdar tumasınan azat jäne qadir-qasiyeti men quqıqtarı teñ bolıp düniyege keledi. Adamdarğa aqıl-parasat, ar-ojdan berilgen, sondıqtan olar bir-birimen tuwıstıq, bawırmaldıq qarım-qatınas jasawları tiyis. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Einzelnachweise und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schreiben die Kasachen bald lateinisch? – Vierte Schriftreform innerhalb von 100 Jahren geplant. Neues Deutschland – Sozialistische Tageszeitung, 24. Januar 2013, abgerufen am 3. Mai 2014.
  2. Galia Idojatowa: Президент Турции Гюль в Астане уговаривает Н.Назарбаева перейти на латинский алфавит. [Türkischer Präsident Gül überzeugt N. Nasarbajew in Astana, zum lateinischen Alphabet zu wechseln.] Beitrag auf CentrAsia.ru vom 14. Dezember 2007 (auf Russisch)
  3. a b О переводе алфавита казахского языка с кириллицы на латинскую графику (Russisch) Kazakh presidential administration. 25. Oktober 2017. Abgerufen am 25. Oktober 2017.
  4. Kasachstan steigt auf lateinisches Alphabet um, derStandard.at, 27. Oktober 2017, abgerufen am 6. November 2017
  5. Minglang Zhou: Multilingualism in China: the politics of writing reforms for minority languages, 1949-2002 (= Contributions to the sociology of language. Band 89). Mouton de Gruyter, 2003, ISBN 3-11-017896-6, S. 149 (Volltext in der Google-Buchsuche).
  6. Paul Bartlett: Kazakhstan: Moving forward with plan to replace Cyrillic with Latin alphabet. Webartikel auf eurasianet.org vom 3. September 2007 (abgerufen am 3. April 2015)
  7. Kazakhstan should be in no hurry in Kazakh alphabet transformation to Latin. (Memento vom 2. Juli 2007 im Internet Archive) Kurzmeldung auf Kazinform vom 13. Dezember 2007
  8. Kyrillisch-kasachische Version der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UN-Menschenrechts-Charta) auf Wikisource

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.government.kz/
  2. Website der Kazinform