Kasper Klostergaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kasper Klostergaard Straßenradsport
Kasper Klostergaard (2008)
Kasper Klostergaard (2008)
Zur Person
Vollständiger Name Kasper Klostergaard Larsen
Geburtsdatum 22. Mai 1983
Nation DanemarkDänemark Dänemark
Disziplin Straße
Fahrertyp Helfer
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Funktion Fahrer
Infobox zuletzt aktualisiert: 27. November 2016

Kasper Klostergaard Larsen (* 22. Mai 1983 in Horsens) ist ein ehemaliger dänischer Radrennfahrer. Er ist 1,82 Meter groß, sein Renngewicht betrug 69 Kilogramm.

Klostergaard begann Radsportkarriere in der Elite 2002 bei dem dänischen Radsportteam Glud & Marstrand Horsens. Seinen ersten Sieg fuhr er 2004 ein, als er die zweite Etappe des U23-Rennens Berliner Rundfahrt gewann. Eine Saison später gewann er eine Etappe des International Cycling Classic. Ab August 2005 fuhr er für das dänische ProTeam CSC als Stagiaire. Er bestritt unter anderem die Tour de l’Avenir und verhalf dort seinem Mannschaftskollegen Lars Bak zum Gesamtsieg. 2006 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag bei der Equipe von Bjarne Riis. Dort kam er vor allem als Mannschaftshelfer zum Einsatz, zum Beispiel bei den Frühjahrsklassikern; das Team gewann das Mannschaftszeitfahren der Settimana Internazionale. 2011 wurde er aus einer Fluchtgruppe heraus Dritter beim Klassiker Paris–Tours.

2013 wurde Klostergaard Siebter der Tour du Loir-et-Cher, Neunter der Flèche du Sud und Zehnter der Olympia’s Tour. Ende 2015 beendete er seine Radsportlaufbahn.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004
2006

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2009 2010 2011
Pink jersey Giro d’Italia 147 - 153
Yellow jersey Tour de France - - -
red jersey Vuelta a España - 140 -

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kasper Klostergaard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien