Katarzyna Woźniak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katarzyna Woźniak Eisschnelllauf
Katarzyna Woźniak 2010 nach dem Gewinn der olympischen Bronzemedaille in der Teamverfolgung
Nation PolenPolen Polen
Geburtstag 5. Oktober 1989
Geburtsort WarschauPolen
Karriere
Verein WTŁ Stegny
Pers. Bestzeiten 159,980 Pkt. (Sprint-MK)
21. – 22. März 2009 in Calgary (PR)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 2010 Vancouver Teamverfolgung
0Silber0 2014 Sotschi Teamverfolgung
ISU Einzelstreckenweltmeisterschaften
0Bronze0 2012 Heerenveen Teamverfolgung
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2009/10
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Teamwettbewerb 0 2 3
letzte Änderung: 13. Dezember 2014

Katarzyna Woźniak (* 5. Oktober 1989 in Warschau[1]) ist eine polnische Eisschnellläuferin.

Sie trainiert bei WTŁ Stegny (2010).[1] Bei den Juniorenweltmeisterschaften im Eisschnelllauf 2009 konnte sie im Gesamtklassement den dritten Platz erringen.[2] Im Einzel über 1.000 Meter und 1.500 Meter belegte sie dabei den 5., über 3.000 Meter den 4. Platz. Bei den Europameisterschaften 2010 erreichte sie den 12. Platz.[1]

Bei den Olympischen Winterspielen 2010 konnte sie zusammen mit Katarzyna Bachleda-Curuś und Luiza Złotkowska eine Bronzemedaille in der Teamverfolgung erringen.[3] Am 23. März 2010 wurde ihr dafür der Orden Polonia Restituta (Ritter) durch den polnischen Präsidenten Lech Kaczyński verliehen.[4] Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi konnte sie zusammen mit Katarzyna Bachleda-Curuś, Luiza Złotkowska und Natalia Czerwonka eine Silbermedaille in der Teamverfolgung erringen.

Persönliche Bestmarken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rekorde
Strecke Zeit aufgestellt am Ort
500 Meter 40,16 sec 18. März 2009 Calgary
1000 Meter 1:17,67 min 28. November 2009 Calgary
1500 Meter 1:58,20 min 16. November 2013 Salt Lake City
3000 Meter 4:04,82 min 8. November 2013 Calgary
5000 Meter 7:27,39 min 29. November 2013 Astana
Teamverfolgung 2:59,42 min 10. November 2013 Calgary


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Polnisches Olympisches Komitee, Polska Reprezentacja Olimpijska – Łyżwiarstwo szybkie, abgerufen am 10. März 2010
  2. International Skating Union, ISU World Junior Speed Skating Championships – Zakopane (POL), 22. Februar 2009
  3. Website der Olympischen Spiele 2010, Ladies’ Team Pursuit – Finals Official, 27. Februar 2010
  4. Postanowienie Prezydenta − 23 marca 2010 auf isap.sejm.gov.pl