Kate Fox & die Liebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher TitelKate Fox & die Liebe
OriginaltitelMiss Match
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Jahr2003
Länge60 Minuten
Episoden18 in 1 Staffel
GenreComedy
IdeeJeff Rake
ProduktionJason Greenberg, David Kitay, David Nessim Lawrence
MusikJason Greenberg, David Kitay, David Nessim Lawrence
Erstausstrahlung26. September 2003 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
4. Juni 2005 auf ORF 1
Besetzung
Alicia Silverstone
Kate Fox
Lake Bell
Victoria
David Conrad
Michael Mendelson
Jodi Long
Claire
James Roday
Nick Paine
Ryan O’Neal
Jerry Fox
Dina Meyer
Lauren Logan

Kate Fox & die Liebe (Miss Match) ist eine US-amerikanische Fernsehserie aus dem Jahr 2003.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Scheidungsanwältin Kate Fox ist in der Kanzlei ihres Vaters Jerry Fox tätig. In einem der Fälle erreicht sie für ihre Mandantin Julia Baxter eine Beteiligung an den Gewinnen aus der Vermarktung der von dem Ex-Ehemann Baxters entwickelten Software. Kate gewinnt den Fall, obwohl sie Zweifel bezüglich der Klageaussichten hat.

Kate Fox betätigt sich in der Freizeit als Heiratsvermittlerin. Ihr Vater macht sich Sorgen, dass diese Tätigkeit den Ruf der Kanzlei beeinträchtigen könnte.

Kate Fox bekommt zum Ende der Serie ein Angebot der professionellen Heiratsvermittlerin Risa, gemeinsam mit ihr zu arbeiten. Kate lehnt es ab.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden in Los Angeles statt.[1] Die Serie wurde bisher (Stand: Mai 2007) in mindestens 16 Ländern ausgestrahlt, darunter in den Vereinigten Staaten, in Schweden (ab Februar 2004), im Vereinigten Königreich (ab Februar 2004), in Italien (ab Mai 2004), in Kanada (ab September 2004), in Frankreich (ab Februar 2005), in Österreich (ab Juni 2005) und in Spanien (ab Juni 2005).[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alicia Silverstone wurde im Jahr 2004 für den Golden Globe Award und für den Golden Satellite Award nominiert.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filming locations für „Miss Match“
  2. Premierendaten für „Miss Match“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]