Katerina Angelaki-Rooke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katerina Angelaki-Rooke (griechisch Κατερίνα Αγγελάκη-Ρούκ, geboren 1939 in Athen) ist eine griechische Lyrikerin und Übersetzerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katerina Angelaki-Rooke studierte in Athen, Südfrankreich und in der Schweiz und ist diplomierte Dolmetscherin für Englisch, Französisch und Russisch. Neben ihrem eigenen lyrischen Schaffen schrieb sie zahlreiche Artikel und Essays über die griechische Dichtung und fertigte Lyrikübertragungen an. Sie gibt darüber hinaus international Lesungen und hält Vorträge unter anderem an Universitäten in Harvard, Cornell und Princeton. Auf griechisch erschienen mehr als zwanzig Gedichtbände von ihr. Ihre Texte wurden in mehrere Sprachen übertragen. Ins Deutsche existieren Übertragungen von Jan Kuhlbrodt und Jorgos Kartakis.[1] 2017 erschien auf Deutsch der Band Die Engel sind die Huren des Himmelreichs. Gedichte, übersetzt von Jorgos Kartakis und Dirk Uwe Hansen mit einem Nachwort von Spyros Aravanis. Leipzig: Reinecke & Voß, 2017

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgend ein Auszug der Werke Angelaki-Rookes, die in Atmen lang von Babel her, herausgegeben von Gregor Laschen, lyrisch übersetzt wurden:[2]

  • Στον κουρέα (Beim Frisör)
  • Αλλαγές (Änderungen)
  • Η ύλη μόνη (Das Ding für sich)
  • «Σιγά μην τρέμεις ...» (Ganz ruhig bleiben)
  • «Σιγά μην τρέμεις ...» (Bleib ruhig)
  • Ο σκίουρος απαντάει στη γυναίκα (Das Eichhorn antwortet der Frau)
  • Το κόκκινο φεγγάρι (Roter Mond)
  • Το μπλε του Βερμίρ (Vermeers Blau)
  • Το μπλε του Βερμίρ (Das Blaue Vermeers)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Luftfracht: griechisch-deutscher Lyriktransfer. Poetenladen, 4. Juni 2013, abgerufen am 19. Februar 2016.
  2. Gregor Laschen (Hrsg.): Atmen lang von Babel her. Poesie aus Griechenland. Wirtschaftsverlag NW Verlag für neue Wissenschaft, Bremerhaven 2003, ISBN 3-89701-985-X, S. 7−31.