Kegel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kegel (von mittelhochdeutsch: kegel „Knüppel, Stock, Holzfigur, Eiszapfen“) steht

in der Mathematik für:

  • Kegel (Geometrie), ein geometrischer Körper, der entsteht, wenn man alle Punkte eines in einer Ebene liegenden, begrenzten runden Flächenstücks geradlinig mit einem Punkt (Spitze bzw. Apex) außerhalb der Ebene verbindet
  • Kegel (Lineare Algebra), Teilmenge eines Vektorraums
  • Kegel (Topologie), Kegel über einem topologischen Raum
  • Abbildungskegel einer stetigen Abbildung in der Topologie

im sonstigen Sprachgebrauch für:

  • Kegelberge, die in der Geomorphologie nur ungefähr die Form geometrischer Kegel haben
  • eine zum Kegeln gehörende flaschenartig geformte Figur
  • im Druckwesen die Ausdehnung einer Drucktype, durch die die Größe der gedruckten Schrift bestimmt wird, siehe Letter
  • Keila (Stadt) (deutsch Kegel), eine Stadt in Nordestland
  • die Redewendung „mit Kind und Kegel“, die sich im Mittelalter auf eheliche und nichteheliche Kinder bezog


Kegel ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

 Wiktionary: Kegel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.