Keiji Fukuda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keiji Fukuda (* 1955) ist ein US-amerikanischer Mediziner mit dem Spezialgebiet der Influenzaforschung. Fukuda trat im März 2009 die Stelle als Assistant Director-General für Gesundheitssicherheit und Umwelt ad interim bei der World Health Organization[1] (WHO) an. Zum 1. September 2010 übernahm er diese Position permanent.[1] Fukuda ist seit 2005 für die WHO tätig. Er war von 2006 bis 2008 Koordinator des globalen Influenza-Programms. Später wurde er Direktor dieses Programms. Bevor Fukuda seine Tätigkeit bei der WHO aufnahm, arbeitete er als Leiter der empidemiologischen Abteilung, Bereich Influenza bei den US-amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC).[2]

Biographie[Bearbeiten]

Die Eltern von Fukuda waren Mediziner. Sein Vater emigrierte aus Japan und ließ sich in Vermont nieder. Er kam im Rahmen eines Forschungsstipendium für Anästhesie in die USA und arbeitete später im Krankenhaus in Barre (Vermont).[3]

Keiji Fukuda studierte am Oberlin College. Er schloss sein Studium mit einem BA ab. Während seines Studium reiste er neun Monate lang als Backpacker durch Asien, den Nahen Osten und Europa. Dann folgte ein Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität von Vermont. Dies schloss er 1983 erfolgreich ab. Seinen Facharzt für Innere Medizin erwarb Fukuda an der University of California, San Francisco. Außerdem erwarb er einen Master of Public Health mit dem Schwerpunkt Epidemiologie an der University of California, Berkeley. Nach seiner Facharztausbildung arbeitete Fukuda in Kliniken für Lepra und Tuberkulose.

Fukuda ließ sich beim CDC in Atlanta im Rahmen des Epidemiology Intelligence Service (EIS) Programms ausbilden. Nach Abschluss der zweijährigen Ausbildung arbeitete Fukuda in der Abteilung Virale Exantheme und Herpesviren. Diese Gruppe war für die Erforschung des Chronischen Erschöpfungssyndroms (CFS) zuständig, um eine möglicherweise existierende Verbindung zwischen den Viren und der chronischen Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus zu erforschen. 1996 wechselte Fukuda zur Influenza Abteilung. Dort war er für die landesweite Überwachung der Influenza zuständig. Während seines Aufenthaltes in Georgia war er u. a. als clinical Assistant Professor an der Medizinischen Fakultät, Bereich Gemeinwesen und Präventionsmedizin, der Emory University tätig. Weiterhin ist Fukuda Mitglied des U.S. Public Health Service, Commissioned Corps.[4]

Fukuda leitete im Rahmen seiner Tätigkeit beim CDC Untersuchungen zu Ausbrüchen von Denguefieber, verschiedenen Arten von Vogelgrippeausbrüchen und SARS.[5] Er ist Autor vieler Fachpublikationen. Weiterhin ist er als Referent für Gesundheitsthemen und Präventionsmedizin tätig.

Fukuda lebt 2009 mit seiner Frau Holly und seinen zwei Töchtern in Genf.[6]

Fachpublikationen[Bearbeiten]

  • Avian influenza A (H5N1) virus and 2 fundamental questions. Briand S, Fukuda K. J Infect Dis. 2009 Jun 15;199(12):1717-9.
  • The pandemic influenza vaccine challenge. Kieny MP, Fukuda K. Vaccine. 2008 Sep 12;26 Suppl 4:D3-4.
  • WHO Rapid Advice Guidelines for pharmacological management of sporadic human infection with avian influenza A (H5N1) virus Schünemann HJ, Hill SR, Kakad M, Bellamy R, Uyeki TM, Hayden FG, Yazdanpanah Y, Beigel J, Chotpitayasunondh T, Del Mar C, Farrar J, Tran TH, Ozbay B, Sugaya N, Fukuda K, Shindo N, Stockman L, Vist GE, Croisier A, Nagjdaliyev A, Roth C, Thomson G, Zucker H, Oxman AD; WHO Rapid Advice Guideline Panel on Avian Influenza. Lancet Infect Dis. 2007 Jan;7(1):21-31. Review.
  • Health benefits, risks, and cost-effectiveness of influenza vaccination of children. Prosser LA, Bridges CB, Uyeki TM, Hinrichsen VL, Meltzer MI, Molinari NA, Schwartz B, Thompson WW, Fukuda K, Lieu TA. Emerg Infect Dis. 2006 Oct;12(10):1548-58.
  • Different approaches to influenza vaccination. Fukuda K, Kieny MP. N Engl J Med. 2006 Dec 14;355(24):2586-7.
  • Influenza-associated deaths among children in the United States, 2003-2004. Bhat N, Wright JG, Broder KR, Murray EL, Greenberg ME, Glover MJ, Likos AM, Posey DL, Klimov A, Lindstrom SE, Balish A, Medina MJ, Wallis TR, Guarner J, Paddock CD, Shieh WJ, Zaki SR, Sejvar JJ, Shay DK, Harper SA, Cox NJ, Fukuda K, Uyeki TM; Influenza Special Investigations Team. N Engl J Med. 2005 Dec 15;353(24):2559-67.
  • Influenza vaccination among the elderly in the United States. Thompson WW, Shay DK, Weintraub E, Brammer L, Cox NJ, Fukuda K. Arch Intern Med. 2005 Sep 26;165(17):2038-9; author reply 2039-40
  • Prevention and control of influenza. Recommendations of the Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP). Harper SA, Fukuda K, Uyeki TM, Cox NJ, Bridges CB; Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP), Centers for Disease Control and Prevention (CDC). MMWR Recomm Rep. 2005 Jul 29;54(RR-8):1-40. Erratum in: MMWR Morb Mortal Wkly Rep. 2005 Aug 5;54(30):750..
  • Values for preventing influenza-related morbidity and vaccine adverse events in children. Prosser LA, Bridges CB, Uyeki TM, Rêgo VH, Ray GT, Meltzer MI, Schwartz B, Thompson WW, Fukuda K, Lieu TA. Health Qual Life Outcomes. 2005 Mar 21;3:18. (PDF-Datei; 297 kB)
  • An economic analysis of annual influenza vaccination of children. Meltzer MI, Neuzil KM, Griffin MR, Fukuda K. Vaccine. 2005 Jan 11;23(8):1004-14.
  • Prevention and control of influenza: recommendations of the Advisory Committee on Immunization Practices (ACIP). Bridges CB, Winquist AG, Fukuda K, Cox NJ, Singleton JA, Strikas RA; Advisory Committee on Immunization Practices. MMWR Recomm Rep. 2000 Apr 14;49(RR-3):1-38; quiz CE1-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b WHO Biografie. Abgerufen am: 15. September 2009. Wiedergesichtet am 10. November 2010.
  2. Keiji Fukuda, John Colmey: This is Serious. Time.com vom 12. Jan. 1998 (Memento vom 16. August 2000 im Internet Archive).
  3. Melissa Pasanen: Walking the tightrope: For Keiji Fukuda, MD '83, being one of the leaders of the fight against influenza means balancing the quiet work of science and the occasional loud warning call (PDF-Datei; 3,36 MB), Vermont Medicine, 2005, S. 26–30. Abgerufen am: 30. April 2009.
  4. Profil von Keiji Fukuda auf der Webseite der National Foundation for Infectious Diseases (Memento vom 25. September 2006 im Internet Archive).
  5. Gretchen Reynolds: The Flu Hunters. The New York Times vom 7. Nov. 2004, S. 36–43, 52, 68, 92–93. Abgerufen am 2. Mai 2009.
  6. CDC Disease Fighters Go Where Virus Action Is. CDC.gov. Abgerufen am: 2. Mai 2009.