Kellassaare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 59° 4′ N, 27° 0′ O

Karte: Estland
marker
Kellassaare
Magnify-clip.png
Estland

Kellassaare ist ein Dorf (estnisch küla) in der Landgemeinde Alutaguse (bis 2017 Tudulinna). Es liegt im Kreis Ida-Viru (Ost-Wierland) im Nordosten Estlands.

Das Dorf hat 21 Einwohner (Stand 1. Januar 2011).[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berühmtester Sohn des Ortes ist der Agrarökonom Adolf Mölder (1912–1976), der sich vor allem als Forscher im Bereich Tierzucht auszeichnete. An seinem Geburtshaus wurde 1982 eine Gedenktafel eingeweiht, ein Zimmer im Haus ist als Museum eingerichtet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 29. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tudulinnavv.ee