Hilton Munich Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kempinski Hotel Airport München)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilton Munich Airport

Das Hilton Munich Airport (früher Kempinski Hotel Airport München) ist ein Flughafenhotel am Flughafen München. Das 1994 zwei Jahre nach dem Flughafen-Umzug eröffnete Hotel in Besitz der Flughafen München GmbH wurde bis Ende 2014 von der deutschen Hotelgruppe Kempinski betrieben, seit 2015 ist die Hilton-Gruppe Betreiber. Anfangs war des Hotel - neben der Halle F - der einzige Bau östlich der "Terminalstraße Mitte" und wirkte isoliert. Durch die Erweiterungsbauten (MAC, 1999, Terminal 2, 2003) nimmt es nun - wie von Anfang an geplant - eine zentrale Position zwischen den Terminals, mit kurzen Wegen zu allen Modulen und Funktionsbereichen des Flughafens, ein. Deutschlandweit bekannt ist das Hotel aufgrund der regelmäßigen Liveübertragung des Sport1-Fußballstammtisches Doppelpass an den meisten Sonntagen des Jahres. 2009 wurde es mit dem World Travel Award in der Kategorie Europe's Leading Airport Hotel (Europas führendes Flughafenhotel) ausgezeichnet.[1]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fünf-Sterne-Hotel verfügt über 343 Zimmer in drei Preiskategorien; zusätzlich sind 46 Suiten vorhanden. Für Tagungen stehen 30 Veranstaltungsräume zur Verfügung, zudem ein Restaurant, eine Bar, ein 1200 m² großer Wellness-Bereich sowie verschiedene Massage- und Schönheitsangebote.

Durch den Anbau, welcher im Frühjahr 2005 begonnen wurde und im Januar 2017 eröffnet werden wird, wird das Hotel um 162 neue Zimmer und 13 Meetingräume erweitert.

Catering[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Namen Private Aviation Catering wird ein Catering-Service angeboten. Sowohl private Flugzeugbesitzer als auch kleine Fluggesellschaften im Geschäftsreiseverkehr werden mit einem Speisen- und Getränkesortiment für den Bordservice beliefert. Das Angebot erstreckt sich zudem auf 'klassisches' Catering zu Lande für 5 bis 5000 Personen.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stahl- und Glasbau wurde von dem Deutsch-Amerikaner Helmut Jahn entworfen. Der Innenarchitekt war Jan Wichers. Die Außenanlagen, die den Gärten von Versailles nachempfunden sind, wurden vom amerikanischen Gartenarchitekten Peter Walker geplant. Das Hotel setzt sich aus zwei Gebäudeflügeln zusammen, deren Grundflächen jeweils 21 mal 114 Meter einnehmen. Diese beiden Flügel sind durch eine 1400 Quadratmeter große und 24 Meter hohe Atriumhalle mit Glasdach verbunden, in der sich unter anderem ein Palmengarten befindet. Die Dachgestaltung lehnt sich an die der Fahrsteig-Überdachungen der Verbindungswege zwischen Terminal 1 und Halle F sowie dem MAC an - sie stilisiert die bayerische Raute.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hilton Munich Airport

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. imagetours.de

Koordinaten: 48° 21′ 19,6″ N, 11° 47′ 18,8″ O