Kevin De Weert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kevin De Weert Straßenradsport
Kevin De Weert bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011
Kevin De Weert bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011
zur Person
Geburtsdatum 27. Mai 1982
Nation BelgienBelgien Belgien
Disziplin Straße
Team(s)
2002
2003–2004
2005–2006
2007–2008
2009–2014
2015
Rabobank TT3
Rabobank
Quick Step-Innergetic
Cofidis - Le Crédit par Téléphone
Omega Pharma-Quick-Step
Team Lotto NL-Jumbo

Kevin De Weert (* 27. Mai 1982 in Duffel) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

De Weert belegte im Juniorenrennen der Straßenweltmeisterschaften 1999 Rang sechs. 2002 erhielt er einen Vertrag bei Rabobank TT3, dem Farmteam des niederländischen Radsportteams Rabobank. Er gewann die Gesamtwertung sowie eine Etappe der Lüttich-Rundfahrt, worauf er 2003 in das Profiteam wechselte. Im Jahr 2005 wechselte De Weert zum ProTeam Quick Step-Innergetic, bei dem er den größten Teil seiner Karriere verbrachte. Er gewann zwar keine Eliterennen des internationalen Kalenders, entwickelte sich aber zum Rundfahrtspezialisten. De Weert beendete die Tour de France 2010 als 18. und 2011 als 13. Im Mai 2015 erklärte De Weert seinen Rücktritt. Nach einem schweren Sturz bei der Vuelta a España 2013 habe er nicht zu alter Leistungsstärke zurückfinden können.[1]

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro d’Italia - - - - DNF - - - - - -
Yellow jersey Tour de France - - - - - - 18 13 70 - -
red jersey Vuelta a España 71 94 74 - 59 20 64 - 41 DNF -

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kevin De Weert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. radsport-news.com – De Weert beendet an seinem 33. Geburtstag seine Karriere. In: radsport-news.com. 23. April 2015, abgerufen am 28. Mai 2015.