Kezia Dugdale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kezia Dugdale

Kezia Dugdale (* 28. August 1981 in Aberdeen) ist eine schottische Politikerin und Mitglied der Labour Party.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dugdale besuchte die Harris Academy in Dundee und studierte anschließend Jura an der Universität Aberdeen. Sie ging dann an die Universität Edinburgh und schloss als Master in Politikwissenschaften ab.[1] Innerhalb der Partei arbeitete sie im Wahlkampf von Sarah Boyack und Sheila Gilmore mit. Nach dessen Wahl ins Schottische Parlament war sie für George Foulkes tätig.[2] Im April 2016 gab Dugdale bekannt, mit ihrer Partnerin in Edinburgh zusammen zu leben.[3]

Politischer Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Parlamentswahlen 2011 trat Dugdale erstmals zu nationalen Wahlen an. Dabei bewarb sie sich nicht um das Direktmandat eines Wahlkreises, sondern war auf der Regionalwahlliste der Labour Party für die Wahlregion Lothian gesetzt. Infolge des Wahlergebnisses gelang ihr als einer von sieben Kandidaten der Wahlliste der Einzug in das Schottische Parlament.[4]

Im Rahmen des Streits um die Führungsposition in der Labour Party im Sommer 2016 unterstützte sie den Herausforderer Owen Smith gegen den Amtsinhaber Jeremy Corbyn.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Informationen des Schottischen Parlaments
  2. Informationen der Labour Party
  3. Queer.de:Schottland: Vier Parteichefs sind out
  4. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  5. Nick Eardley: How does Scotland view the UK Labour leadership contest? BBC News, 24. August 2016, abgerufen am 24. August 2016 (englisch).