Kill Buljo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kill Buljo (2007) ist eine norwegische Parodie des Films Kill Bill 1 und Kill Bill 2 von Quentin Tarantino. Der Film spielt im norwegischen Verwaltungsbezirk Finnmark und schildert die Geschichte von Jompa Tormanns Jagd nach Tampa und Papa Buljo. Er verspottet das Klischee über die norwegischen Samen (auch abwertend Lappen genannt). In Deutschland wird der Film auch unter dem Titel Massacre – The True Face vertrieben.

Handlung[Bearbeiten]

Jompa Tormann ist eher widerwillig dabei, zu heiraten. Als sich die Familie zum traditionellen Verlobungskaffee im Gemeindezentrum von Kautokeino versammelt, bricht die Hölle los, als das „Tödliche Samische Attentatskommando“, bestehend aus Tampa Buljo, Crazy Beibifeit, Dr. Kjell Driver und Bud Light, die ganze Hochzeitsgesellschaft erschießt und offenbar niemand das Gemeindezentrum lebend verlässt.

Aber einer macht genau das, sonst gäbe es keine Geschichte zu erzählen: Jompa überlebt auf wundersame Weise und fällt in ein tiefes Koma. Dieser Fall wird dem samen- und frauenhassenden Polizeiinspektor Sid Wisløff und seiner Assistentin Unni Formen zugewiesen. Wisløff glaubt, dass Jompa Tormann die Gäste getötet hat und diese Tat damit vollendete, dass er sich selbst viermal in den eigenen Schädel schoss, um seine Schuld zu vertuschen.

Einige Wochen später wacht Jompa auf und muss erst einmal ordentlich seine Blase entleeren. Danach will er Rache an den Mitgliedern des „Tödlichen Samischen Attentatskommandos“ nehmen. Von nun an übernimmt Jompa die Sache selber und erledigt nacheinander alle Mitglieder des Attentatskommando, wobei ihm Sid Wisløff und Unni Formen, unterstützt von der samischen Fährtensucherin Peggy Mathilassi, auf den Fersen sind, um ihn hinter Gitter zu bringen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Produktionskosten betrugen lediglich 150.000 USD. Die norwegische Zeitung Dagbladet äußerte Quentin Tarantino 2007 nach Ansehen des Trailers, dass er sich darauf freue, den Film zu sehen. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Digger å bli parodiert «Kill Bill»-regissør Tarantino gleder seg til å se «Kill Buljo», 11. April 2007, im Tekstarkiv des Dagbladet