Kistler Gruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kistler Instrumente AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1957
Sitz Winterthur, Schweiz
Leitung Rolf Andreas Sonderegger
(CEO)
Robert Lombardini
(VR-Präsident)
Mitarbeiter über 1'860 (2017)
Umsatz 422 Mio. CHF (2017)
Branche Messtechnik
Website www.kistler.com

Die Kistler Instrumente AG (rechtlich Kistler Holding AG) mit Sitz in Winterthur ist eine international tätige und auf dem Gebiet der Messtechnik spezialisierte Schweizer Unternehmensgruppe. Sie ist mit über 30 Gruppengesellschaften an 61 Standorten in über 30 Ländern vertreten. Kistler Instrumente beschäftigt über 1'860 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 422 Millionen Schweizer Franken[1].

Tätigkeitsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kistler entwickelt, produziert und vertreibt Druck-, Kraft-, Drehmoment- und Beschleunigungssensoren sowie darauf abgestimmte Elektronik und Software. Kistler ist spezialisiert auf die piezoelektrische und piezoresistive Messtechnik.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde formell 1959 gegründet, doch die unternehmerische Tätigkeit begann bereits 1950, als Walter P. Kistler den von ihm entwickelten Ladungsverstärker patentieren liess. 1957 gründeten er und Hans Conrad Sonderegger die Einzelfirma Kistler Instruments. Diese wurde 1959 in eine AG umgewandelt, die sich der Entwicklung und Produktion verschiedener Quarzsensoren, darunter zahlreicher Weltneuheiten, widmete. Mit der fortschreitenden technischen Entwicklung expandierte die Kistler Gruppe auch ins Ausland, zunächst mit der Gründung von Tochtergesellschaften in Deutschland (1963) und Grossbritannien (1966), denen ab Mitte der 1980er-Jahre weitere folgten. Heute hat die Kistler Gruppe Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt. Mit der fortschreitenden technischen Entwicklung expandierte Kistler Instruments auch ins Ausland, zunächst mit der Gründung je einer Tochtergesellschaft in Deutschland (1963) und in Grossbritannien (1966), denen ab Mitte der 1980er Jahre etliche weitere folgten.

Divisionen und Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2013 sind die Geschäftsaktivitäten der Kistler Gruppe in drei globale Divisionen unterteilt. Die Neuorganisation folgte dem strategischen Entscheid, das Unternehmen vom Komponentenlieferanten zum Lösungsanbieter weiterzuentwickeln.[2] Dazu war eine Organisation erforderlich, welche die Bedürfnisse der einzelnen Märkte gezielt abdecken konnte. Jede der drei Divisionen setzt sich aus spezifischen Geschäftseinheiten (strategischen Geschäftsfeldern) zusammen, die sich mit branchen- und applikationsspezifischen Messtechniklösungen auf unterschiedliche Märkte fokussieren.

Division Automotive Research & Test Die Division Automotive Research & Test (ART) ist spezialisiert auf Messlösungen für die Motorenforschung und -entwicklung, Fahrdynamik-, Betriebsfestigkeits- und Fahrzeugsicherheitstests. Der Fokus der Division ART liegt auf Prozesssicherheit und -effizienz, Betriebssicherheit und Ressourcenoptimierung. Damit trägt sie zur Entwicklung sicherer Fahrzeuge und energieeffizienter, leistungsfähiger Motoren bei. Die Division ART besteht aus den strategischen Geschäftsfeldern Fahrdynamik & Betriebsfestigkeit, Fahrzeugsicherheit, Marine- & Stationärmotoren sowie Motorenforschung & -entwicklung.

Division Industrial Process Control Die Division Industrial Process Control (IPC) ist spezialisiert auf Prozessüberwachungslösungen für die industrielle Produktion. Damit trägt sie zur Qualitätssicherung, Prozesssicherheit, Ressourcenoptimierung und Produktivitätssteigerung in der industriellen Produktion bei. Die Division IPC besteht aus den strategischen Geschäftsfeldern Prozessüberwachung Umformen, Prozessüberwachung Fügen, Kunststoffverarbeitung, NC-Fügesysteme, Industrielle Prüfsysteme, Schraubtechnik, Prüfautomation und Kundenspezifische Industrielösungen.

Division Sensor Technology Die Division Sensor Technology (ST) fasst unterschiedliche Messanwendungen zusammen. Damit trägt sie zur Prozess- und Produktoptimierung in Forschung und Entwicklung bei. Die Division ST besteht aus den strategischen Geschäftsfeldern Zerspankraftmessung (Werkzeugentwicklung und Prozessanalyse), Biomechanik und Kraftmessplatten (Sportdiagnostik und Rehabilitation), Kurzzeitdynamik (Analyse hochenergetischer Materialien), Thermoakustik (Gasturbinenüberwachung), Weigh-In-Motion (Verkehrsüberwachung), Rail Technology (Überwachung Bahninfrastruktur), Speed Enforcement (Geschwindigkeitsüberwachung) und Test & Measurement (Messausrüstungen für T&M-Anwendungen).

Technologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piezoelektrische Messtechnik Der piezoelektrische Effekt, 1880 durch die Brüder Pierre Curie und Jacques Curie entdeckt, bezeichnet die Eigenschaft bestimmter Kristalle, bei mechanischer Belastung eine elektrische Ladung abzugeben. Das Auftreten der piezoelektrischen Ladung bei mechanischer Verformung wird von Kistler Kraft-, Druck- und Beschleunigungssensoren genutzt.

Erfindung des Ladungs-Spannungs-Wandlers Walter P. Kistler gelingt 1948 (Patentierung 1950) mit der Erfindung eines speziellen Ladungsverstärker (Ladungs-Spannungs-Wandler) der technische Durchbruch, der die breite industrielle Anwendung der Piezoelektrizität ermöglicht. Dieser wandelt die äusserst geringe Ladung eines piezoelektrischen Sensors in eine dazu proportionale elektrische Spannung um.

PiezoStar Kristalle Seit 1998 züchtet die Kistler Gruppe eigene Kristalle für den Einsatz in piezoelektrischen Sensoren. Erforderlich wurden diese neuen Kristallverbindungen aufgrund steigender Anforderungen an die Empfindlichkeit, Grösse (zunehmende Miniaturisierung der Sensoren) sowie aufgrund höherer Einsatztemperaturen. PiezoStar© Kristalle zeichnen sich aus durch eine hohe piezoelektrische Empfindlichkeit, geringe Temperaturabhängigkeit, hohe Stabilität der Eigenschaften und Einsatztemperatur bis über 600 °C. Es erfolgt keine Phasenumwandlung bis zum Schmelzpunkt (oberhalb 1300 °C) und keine Zwillingsbildung. Kistler verwendet das seit 1916 bekannte Czochralski-Verfahren (Züchtung aus der Schmelze), mit dem in relativ kurzer Zeit grosse Kristalle guter Qualität gezüchtet werden können.[3][4][5]

Akquisitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den letzten Jahren verzeichnete die Kistler Gruppe ein starkes organisches und anorganisches (durch Akquisitionen erzieltes) Wachstum.[6]

Folgende Firmen gehören heute zur Kistler Gruppe:

Vester Elektronik GmbH (seit 2017)[7]

IOS GmbH (seit 2017)[8]

eso GmbH (seit 2017)[9]

Schatz AG (seit 2016)[10]

Baewert Präzisionsmesstechnik (seit 2012)[11]

MSC (seit 2009)[12]

Corsys Datron (seit 2009)[13]

KT Automotive GmbH (seit 2009)[14]

Staiger Mohilo (seit 2006)[15]

VELOS Messsysteme (seit 2003)[16]

IGeL GmbH (seit 2002)[17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.landbote.ch/winterthur/standard/made-in-winterthur-ist-wieder-gefragt/story/21671589
  2. http://www.ey.com/ch/de/newsroom/news-releases/20131025_ey-entrepreneur-of-the-year-13-die-gewinner
  3. http://www.springer.com/de/book/9783540422594
  4. http://www.springer.com/de/book/9783540439660
  5. http://vpet-congress.ch/downloads/nzz_beilage.pdf
  6. https://www.nzz.ch/wirtschaft/expandieren-kann-eine-zumutung-sein-ld.1317140
  7. https://www.invision-news.de/allgemein/kistler-uebernimmt-vester-elektronik/
  8. https://www.maschinenmarkt.ch/kistler-integriert-mes-kompetenzpartner-ios-gmbh-a-640628/
  9. https://www.landbote.ch/winterthur/standard/Kistler-kauft-Familienbetrieb/story/14054364
  10. http://www.winterthurer-zeitung.ch/people/detail/article/kistler-mit-schatz-0083767/
  11. https://www.moneyhouse.de/Kistler-Bw-Praezisionstechnik-GmbH-Meerane
  12. https://www.edn.com/electronics-news/4378459/Kistler-Group-completes-MSC-Automotive-takeover
  13. https://www.industrialtechnology.co.uk/news--kistler-group-acquires-corrsys-datron-sensorsysteme.html
  14. https://www.bloomberg.com/research/stocks/private/snapshot.asp?privcapId=58835028
  15. https://www.nzz.ch/articleE85PE-1.40973
  16. https://www.qz-online.de/news/uebersicht/nachrichten/kistler-integriert-velos-304700.html
  17. https://www.bloomberg.com/profiles/companies/9421994Z:GR-kistler-igel-gmbh