Klammspitze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Große und Kleine Klammspitz
Klammspitzen

Klammspitzen

Höhe 1924 m ü. NN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Ammergauer Alpen
Koordinaten 47° 34′ 52″ N, 10° 54′ 32″ OKoordinaten: 47° 34′ 52″ N, 10° 54′ 32″ O
Klammspitze (Bayern)
Klammspitze
Normalweg Schloss LinderhofBrunnenkopfhäuser -
Große Klammspitz

Die Klammspitze ist ein formschöner Doppelgipfel bestehend aus der Großen (1924 m) und Kleinen Klammspitz (1882 m) in den Ammergauer Alpen bei Oberammergau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Bestiegen wird üblicherweise nur die Große Klammspitz.

Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gipfel ist als Bergtour für trittsichere Bergwanderer vom Schloss Linderhof (980 m) über die Brunnenkopfhäuser (1602 m) erreichbar. Von dort aus geht es zunächst nach Westen auf einem Bergwiesenpfad durch die steilen Hänge des Brunnenkopfes, dann Anstieg durch das sogenannte Wintertal bis unter die jetzt massiv aufragenden Felsen der beiden Klammspitzen. Ab jetzt ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Auf steilem Steig geht es in einigen Kehren hinauf zum Südgrat, danach den Markierungen folgend hinauf zum Gipfelkreuz. Im Gipfelbereich trifft man bis in den Frühsommer häufig auf Altschneefelder.

Die Besteigung der kleinen Klammspitze ist den Experten vorbehalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Seibert: AVF Allgäuer Alpen und Ammergauer Alpen, Rother Verlag München 2004, ISBN 3-7633-1126-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]