Klein Kussewitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Klein Kussewitz führt kein Wappen
Klein Kussewitz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Klein Kussewitz hervorgehoben
Koordinaten: 54° 8′ N, 12° 15′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Rostock
Amt: Carbäk
Höhe: 24 m ü. NHN
Fläche: 14,45 km2
Einwohner: 747 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km2
Postleitzahl: 18184
Vorwahl: 038202
Kfz-Kennzeichen: LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET
Gemeindeschlüssel: 13 0 72 054
Adresse der Amtsverwaltung: Moorweg 5
18184 Broderstorf
Webpräsenz: www.amtcarbaek.de
Bürgermeister: Jens Quaas
Lage der Gemeinde Klein Kussewitz im Landkreis Rostock
RostockSchwerinLandkreis Mecklenburgische SeenplatteLandkreis Vorpommern-RügenLandkreis NordwestmecklenburgLandkreis NordwestmecklenburgLandkreis Ludwigslust-ParchimAdmannshagen-BargeshagenBartenshagen-ParkentinBörgerende-RethwischHohenfelde (Mecklenburg)Nienhagen (Landkreis Rostock)ReddelichRetschowSteffenshagenWittenbeckBaumgarten (Warnow)BernittBützowDreetz (Mecklenburg)JürgenshagenKlein BelitzPenzinRühnSteinhagen (Mecklenburg)Tarnow (Mecklenburg)Warnow (bei Bützow)ZepelinBroderstorfKlein KussewitzBlankenhagenPoppendorf (Mecklenburg)Roggentin (bei Rostock)BroderstorfThulendorfAltkalenBehren-LübchinBoddinFinkenthalGnoienLühburgWalkendorfBehren-LübchinGlasewitzGroß SchwiesowGülzow-PrüzenGutowKlein UpahlKuhsLohmen (Mecklenburg)Lüssow (Mecklenburg)MistorfMühl RosinPlaazReimershagenSarmstorfDiekhofDolgen am SeeHohen SprenzLaageWardowDobbin-LinstowHoppenradeKrakow am SeeKuchelmißLalendorfLalendorfAlt SührkowDahmenDalkendorfGroß RogeGroß WokernGroß WüstenfeldeHohen DemzinJördenstorfLelkendorfPrebberedeSchorssowSchwasdorfSukow-LevitzowThürkowWarnkenhagenAlt BukowAm SalzhaffBastorfBastorfBiendorf (Mecklenburg)CarinerlandKirch MulsowRerikBentwischBlankenhagenGelbensandeMönchhagenRövershagenBenitzBröbberowKassowRukietenSchwaanVorbeckWiendorf (Mecklenburg)Cammin (bei Rostock)GnewitzGrammowNustrowSelpinStubbendorf (bei Tessin)Tessin (bei Rostock)ThelkowZarnewanzElmenhorst/LichtenhagenKritzmowLambrechtshagenPapendorf (Warnow)PölchowStäbelowZiesendorfBad DoberanDummerstorfGraal-MüritzGüstrowKröpelinKühlungsbornNeubukowSanitzSatowTeterowKarte
Über dieses Bild

Klein Kussewitz ist eine Gemeinde im Landkreis Rostock in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Die Gemeinde wird vom Amt Carbäk mit Sitz in der Gemeinde Broderstorf verwaltet.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Klein Kussewitz liegt 10 km östlich von Rostock in einem flachwelligen Gebiet zwischen dem kleinen Fluss Carbäk und dem Peezer Bach, die beide in westlicher Richtung zur unteren Warnow fließen.

Zu Klein Kussewitz gehören die Ortsteile Groß Kussewitz und Volkenshagen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Volkenshagen
Luftbildaufnahme Klein Kussewitz

Die Feldsteinkirche im Ortsteil Volkenshagen stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde 1892–1895 restauriert. Der aus Backstein errichtete Turm besitzt ein achteckiges Obergeschoss und einen Spitzhelm. In der Kirche finden sich Reste neogotischer Ausstattung und ein Grabstein mit Inschrift aus dem 1580.

Das Gutshaus Klein Kussewitz wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Heute finden dort regelmäßig musikalische Veranstaltungen statt und es kann für private Feiern gemietet werden. Daneben befindet sich ein ehemaliger Silo aus dem Jahr 1928, der 2000 zu einem Wohngebäude umgebaut wurde. Die beiden Gebäude stehen, wie auch der angrenzende Speicher unter Denkmalschutz. Gleiches gilt für das Gutshaus aus 1805 sowie einen weiteren Silo in Groß Kussewitz.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist der gut einen Kilometer westlich des Dorfkernes gelegene Bahnhof Mönchhagen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klein Kussewitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2015 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).