Kneifelspitze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kneifelspitze
Kneifelspitze vor dem Untersbergmassiv

Kneifelspitze vor dem Untersbergmassiv

Höhe 1189 m ü. NHN
Lage Untersbergmassiv, Oberbayern
Gebirge Berchtesgadener Alpen
Koordinaten 47° 39′ 30″ N, 13° 1′ 3″ OKoordinaten: 47° 39′ 30″ N, 13° 1′ 3″ O
Kneifelspitze (Bayern)
Kneifelspitze

Die Kneifelspitze ist ein 1189 m ü. NHN hoher, südöstlicher Vorberg des Untersbergmassivs der Berchtesgadener Alpen in Oberbayern (Deutschland).

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die waldreiche, flachkuppige Kneifelspitze erhebt sich knapp 3 km nordnordöstlich von der Ortsmitte des Marktes Berchtesgaden zwischen dessen Gnotschaften Untersalzberg im Südosten und Vordergern im Nordwesten.

Der Südostausläufer der Kneifelspitze ist der Kiliansberg.

Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gipfel der Kneifelspitze ist von der bekannten Wallfahrtskirche Maria Gern durch einen leichten, aber steilen Wanderweg zu erreichen. Dort steht mit einem einzigartigen Rundblick über das Berchtesgadener Tal mit dem Watzmann die bewirtschaftete Paulshütte mit dem Gipfelkreuz.[1] In entgegengesetzter Richtung reicht der Blick bis zur Mozartstadt Salzburg.

Auf dem Berg steht eine der sechs Sendeanlagen, die als Pseudoliten in der GALILEO Test- und Entwicklungsumgebung (GATE) des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo zur Simulation von Navigationssatelliten dienen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kneifelspitze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paulshütte