Knivsta (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Knivsta
Wappen der Gemeinde Knivsta Lage der Gemeinde Knivsta
Wappen Lage in Uppsala län
Staat: Schweden
Provinz (län): Uppsala län
Historische Provinz (landskap): Uppland
Hauptort: Knivsta
SCB-Code: 0330
Einwohner: 16.919 (31. März 2016)[1]
Fläche: 295,1 km² (1. Januar 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 57,3 Einwohner/km²
Website: www.knivsta.se
Liste der Gemeinden in Schweden

Koordinaten: 59° 43′ N, 17° 48′ O

Krusenbergs herrgård am Ufer des Mälaren

Knivsta ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Uppsala län und der historischen Provinz Uppland. Der Hauptort der Gemeinde ist Knivsta.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1952 wurde die Großgemeinde Knivsta aus den Kirchspielen (socken) Alsike, Knivsta, Lagga, Vassunda und Östuna gebildet. 1967 kamen noch Teile der Gemeinde Skepptuna hinzu. Die jetzige Gemeinde wurde im Zuge der Gemeindereform von 1971 aus Stockholms län nach Uppsala län überführt und Teil der Gemeinde Uppsala. Dort verblieb sie bis zum 1. Januar 2003, heute ist die Gemeinde Knivsta wieder eigenständig.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Rot ein erhöhter goldener Dreiberg über dem eine goldene Krone schwebt.

Symbol: Das Wappen stellt den Stein von Mora dar, an dem früher die Könige gewählt wurden.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Orte Alsike und Knivsta sind die einzigen größeren Orte (tätort) der Gemeinde. Die kleineren Orte und Dörfer sind:

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinde Knivsta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)