Kolo (Tanz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Kolo (deutsch: Rad oder Runde) ist ein Reigentanz, der auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens vorwiegend von Kroaten, Bosniaken und Serben gleichermaßen getanzt wird.

Der Kolo wird von mindestens drei Personen (nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt) getanzt, die sich die Hände, oder aber an den Hüften oder den Schultern halten. Bei manchem Kolo werden hauptsächlich die Füße bewegt, bei anderen Kolovarianten bewegen sich die Hüften, die Schultern sowie die Arme rhythmisch mit. Es gibt sehr viele verschiedene Koloarten, man kann durchaus sagen, dass jede Region ihren eigenen Kolo hat.

Kolo wird in allen Regionen Kroatiens, Bosnien-Herzegowinas, Serbiens, sowie in allen Regionen, in denen Kroaten, Bosniaken und Serben leben, getanzt.

Musik[Bearbeiten]

Die gleichnamige Musik zum Kolo wird mit meist mit einem Akkordeon, aber auch mit einer Frula (Traditionelle Version der Blockflöte), einer Tamburica, Šargija oder einer Mundharmonika gespielt.

In manchen Regionen, wie zum Beispiel dem Norden der Timočka Krajina, wird teilweise zur Musik gesungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]