Komorendrossel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Komorendrossel
Komorendrossel (Turdus bewsheri)

Komorendrossel (Turdus bewsheri)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Drosseln (Turdidae)
Unterfamilie: Turdinae
Gattung: Echte Drosseln (Turdus)
Art: Komorendrossel
Wissenschaftlicher Name
Turdus bewsheri
Newton, 1877

Die Komorendrossel (Turdus bewsheri) ist ein Singvogel aus der Familie der Drosseln (Turdidae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vogel misst 22–24 cm, wiegt 57–68 g. Die Oberseite ist einfarbig olivbraun, weiß an Kinn und Kehle, graue Brust, weiß gefleckter Bauch. Der Schnabel ist grau, die Beine gelblich.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Komorendrossel kommt auf den Komoren und auf Mayotte vor. Sie bevorzugt bewaldete Gebiete.

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vogel ernährt sich von Samen, Früchten, kleinen Insekten und Käfern. Die Brutzeit liegt zwischen August und Oktober.

Gefährdungssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Komorendrossel gilt als nicht gefährdet (Least Concern).[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Komorendrossel (Turdus bewsheri) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] Turdus bewsheri in der IUCN Red List, abgerufen am 7. Oktober 2016.