Nagel-Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kraftverkehr Nagel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nagel Logistik-Holding GmbH & Co. KG
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft
Gründung 1935
Sitz Versmold DeutschlandDeutschland Deutschland

Leitung

  • Bernhard Heinrich (CEO)
  • Frank Böschemeier
  • Tobias Nagel
  • Tomke Peter
  • Björn Schniederkötter
Mitarbeiter 10.604 (Jahresdurchschnitt 2015)[1]
Umsatz 1,60 Mrd. EUR[1]
Branche Logistik
Website www.nagel-group.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
Lkw der Nagel-Group vor Mestemacher in Gütersloh

Die Nagel Logistik-Holding GmbH & Co. KG kurz Nagel-Group ist ein europaweit tätiges Logistikunternehmen mit Spezialisierung auf Lebensmittellogistik. Das Familienunternehmen mit Sitz im ostwestfälischen Versmold verfügt über rund 100 Niederlassungen in 16 Ländern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 22. Mai 1935 gründeten Kurt und Rudolf Nagel die Spedition „Gebr. Nagel“ in Versmold. Ab 1938 wurden die Brüder durch den Erwerb der entsprechenden Konzession auch im Güterfernverkehr tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute „Gebr. Nagel“ regelmäßige Sammelgutverkehre nach Süddeutschland und Berlin auf.

1950 – 70er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1952 gründet Kurt Nagel sein eigenes Unternehmen unter dem Namen Kraftverkehr Nagel[2]. Mit dem Gütersloher Medienriesen Bertelsmann gewinnt das Unternehmen 1958 den ersten Großkunden. 1959 wurde die erste Niederlassung in Hamburg eröffnet. Eine zweite Niederlassung entstand 1968/1969 in München.  In den 1970er Jahren entstanden weitere Standorte in Berlin, Stuttgart, Bochum, Hilden, Frankfurt, Fürth, Hannover, Achim und Heddesheim. Am Hauptsitz in Versmold wird ein modernes Verwaltungsgebäude aufgebaut.

1980er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1984 trat Kurt Nagel, Sohn des Unternehmensgründers, in die Geschäftsführung ein. Er läutete das europäische Geschäft ein und erschloss ab 1987 zunächst den niederländischen Markt. Mit der Gründung von Nagel Airfreight begann der Einstieg ins Luftfrachtgeschäft.

1990er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Wiedervereinigung wurde die erste Niederlassung in den neuen Bundesländern 1990 in der Nähe von Leipzig eröffnet. Zwischen 1993 und 1999 gründete die Nagel-Group Gesellschaften in Schweden, Italien und Österreich. Durch die Übernahme der Spedition Ferryline in Dover wurde der erste Schritt nach Großbritannien unternommen. In Frankreich ist die Nagel-Group seit 1999 mit STG & Nagel Logistique am Markt vertreten.

2000er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001 beteiligte die Nagel-Group sich an Andreas Andresen A/S, dem dänischen Marktführer in der internationalen Lebensmittellogistik. Zwischen 2002 und 2005 wurden die osteuropäischen Gesellschaften in Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei gegründet.  In der gleichen Zeit erfolgte die mehrheitliche Übernahme des britischen Logistiker Langdons und die Gründung der Landesgesellschaft Nagel Belgium. 2008 entstand Nagel Iberia in Spanien. Mit der Beteiligung an Whiteland Logistics in Rumänien und Eröffnung einer Länderrepräsentanz in der Schweiz (Nagel Suisse) wurde die europäische Expansion zwischen 2009 und 2011 fortgeführt.

2010er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 2012 bis 2014 wurde die Marke Nagel-Group in ganz Europa vorangetrieben. Dies war auch der Grund für die Umbenennung der Landesgesellschaften in Großbritannien und Dänemark in Nagel Langdons bzw. Nagel Danmark. Gleichzeitig wurde das Geschäft mit der Tiefkühllogistik ausgebaut. Durch die Übernahme der Unternehmen Eurocool, Tiefkühllogistik-Center Wustermark (TCW) und S & G Gefrier- und Lagerhaus Rostock intensivierten sich die Tiefkühl-Aktivitäten in Deutschland. Rückwirkend zum 1. Januar 2016 erwarb die Nagel-Group von der Doblinger Unternehmensgruppe die auf Tiefkühllogistik spezialisierte Münchner MUK-Transthermos-Gruppe und wurde dadurch in diesem Segment deutscher Marktführer. Mit der MUK Gruppe erwirbt die Nagel-Group weitere Lagerkapazitäten von rund 300.000 Palettenstellplätzen an 20 Standorten und mit über 500 Lkw an 16 Niederlassungen, die größte deutsche Tiefkühlspedition.[3]

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwerpunkt der Unternehmensgruppe sind temperaturgeführte Lebensmitteltransporte. Die Waren werden in fünf Temperaturbereichen von tiefgekühlt bis ungekühlt durch ganz Europa befördert. Zusätzlich bietet die Nagel-Group an jedem Standort die Möglichkeiten der Beschaffungslogistik, Kontraktlogistik sowie Lagerhaltung, Kommissionierung, Konfektionierung und weitere Mehrwertdienste. Neben dem Landtransport übernimmt Nagel auch Seefracht, Luftfracht, Tanklogistik, Ladungsträger und Intermodal Verkehre.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Konzernabschluss zum 31. Dezember 2015. Nagel Logistik-Holding GmbH & Co.KG. In: Bundesanzeiger, 20. September 2016, abgerufen am 9. März 2017
  2. Homepage des Unternehmens Nagel, Biographie Kurt Nagel senior. Website der Nagel-Group, abgerufen am 2. Dezember 2013.
  3. http://www.muk-ag.de/downloads/presse_05-04-2016.pdf

Koordinaten: 52° 2′ 19″ N, 8° 8′ 17″ O