Kriechende Mahonie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kriechende Mahonie
Kriechende Mahonie (Mahonia repens)

Kriechende Mahonie (Mahonia repens)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Berberitzengewächse (Berberidaceae)
Gattung: Mahonien (Mahonia)
Art: Kriechende Mahonie
Wissenschaftlicher Name
Mahonia repens
(Lindl.) G.Don

Die Kriechende Mahonie (Mahonia repens) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kriechende Mahonie ist ein niederliegend-kriechender und Ausläufer bildender immergrüner Strauch, der eine Wuchshöhe von 50 Zentimeter erreicht. Die Blätter sind bis 25 Zentimeter lang; sie bestehen aus drei bis sieben Blättchen die bis 6 Zentimeter lang sind; ihr Rand ist fast ganzrandig bis buchtig gezähnt, mit fünf bis neun Zähnchen an jeder Seite. Die Blattoberseite ist matt graugrün und wachsartig schimmernd; im Winter können die Blättchen eine leicht rötliche Färbung annehmen. Die Blattstiele sind 2,5 Zentimeter lang. Die tiefgelben duftenden Blüten erscheinen im Frühjahr; sie stehen zu sechst in bis 8 Zentimeter langen endständigen Trauben. Die kugeligen Beeren sind blauschwarz und bereift.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist in den Nadelwäldern von West-Kanada und den USA beheimatet und wächst dort in Höhen zwischen 1400 und 3250 Metern in der Provinz British Columbia sowie in den US-Bundesstaaten Washington, Arizona, Kalifornien, Wyoming sowie in West-Texas.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Art wird als bodendeckender Zierstrauch in Gärten und Parks verwendet. Mahonia repens stellt nur geringe Standortansprüche und ist in Mitteleuropa winterhart.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Kriechenden Mahonie sind verschiedene Varietäten oder Formen bekannt:

  • Mahonia repens var. macrocarpa Jouin wächst aufrecht, wird bis zu einem Meter hoch und hat große Beerenfrüchte.
  • Mahonia repens var. rotundifolia Fedde ist dicht belaubt, mehr als 1 Meter groß und weist fast ganzrandige und breit eiförmige Blätter auf; sie ist zudem besonders winterhart.
  • Mahonia repens f. subcordata Rehder mit dicht stehenden Blättern, deren Blattbasis herzförmig ist

Synonyme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Kriechende Mahonie (Mahonia repens) sind viele verschiedene Synonyme in Verwendung: Berberis amplectens (Eastw.) Wheeler, Berberis aquifolium var. repens (Lindl.) Scoggan, Berberis pumila Greene, Berberis repens Lindl., Berberis sonnei (Abrams) McMinn, Berberis nana Greene, Mahonia amplectens Eastw., Mahonia sonnei Abrams, Mahonia nana Fedde, Odostemon pumilus (Greene) A.Heller, Odostemon repens (Lindl.) Cockerell.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kriechende Mahonie (Mahonia repens) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien