Kristian Schuller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kristian Schuller (* 24. Dezember 1970 in Hălchiu, Rumänien) ist ein deutscher Modefotograf. Schuller ist bekannt für seine groß inszenierten und farbgewaltigen Fotografien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kristian Schuller ist Sohn des Theaterdramaturgen und Regisseurs Frieder Schuller. Als Kind emigrierte Kristian mit seinen Eltern und seinem Bruder nach Deutschland; er wuchs in Bonn und Düsseldorf auf. Ab 1997 studierte er Modedesign bei Vivienne Westwood und Fotografie bei F.C. Gundlach an der Universität der Künste Berlin. Die wegweisende Empfehlung von Isabella Blow brachte ihn 2003 zu Condé Nast Publications in London. Seither arbeitet er für diverse Modemagazine und Werbekunden. Er fotografierte Penelope Cruz als neues Testimonial für den Campari Kalender 2013.

2010 war Schuller als Juror Gast bei Heidi Klums TV Show (Germanys Next Topmodel). Er nutzte die Show, um ein eigenes Projekt, seinen Bildband „90 Days One Dream“, auf den Weg zu bringen.

2007 heirateten Schuller und seine Lebensgefährtin Peggy. Sie stattet immer wieder als Stylistin die Fotografien ihres Mannes aus. Sie leben in Paris.

Einflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schullers Arbeiten sind maßgeblich inspiriert von den Theatererfahrungen seiner Kindheit sowie von den Filmen Federico Fellinis.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Casa Teutsch Hermannstadt, Portrait Transilvania
  • 2009: Camera Work Berlin „Be An Angel“ Group Exhibition
  • 2011: „More Than Fashion“ Collection F.C. Gundlach, Moscow House of Photography
  • 2011/12: „Vanity“ Collection F.C. Gundlach, Kunsthalle Wien
  • 2012: MAGIC CIRCUS - Exhibition Young Gallery Brüssel
  • 2013: MAGIC CIRCUS - Exhibition Acte 2 Galerie Rive Gauche Paris

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Deutscher Fotobuchpreis Silber „90 Days One Dream“
  • 2012: ASVOF Barcelona, Best Director of Fashion

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]