Kunstakademie Vilnius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kunstakademie Vilnius
Gründung 1793
Trägerschaft staatlich
Ort Vilnius, Litauen
Rektor Ieva Skauronė
Website www.vda.lt
Gebäude der Kunstakademie Vilnius

Die Kunstakademie Vilnius (Lit.: Vilniaus dailės akademija) mit Sitz in Vilnius ist die bedeutendste Kunsthochschule Litauens, eine universitäre Hochschule.[1] Der Hauptsitz befindet sich in der Altstadt Vilnius.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kunstakademie führt ihre Gründung auf die 1793 eröffnete Architekturfakultät der Universität Vilnius zurück. Bis 1832 wurden sukzessive Abteilungen für das gesamte Spektrum der Bildende Kunst aufgebaut: Malerei und Zeichnen (1797), Skulptur und Kunstgeschichte (1803), Gravur und Grafik (1805).

1940 wurde die Akademie aus der Universität ausgegliedert. Während der deutschen Besetzung Litauens geschlossen, wurde sie 1944 wiedereröffnet. Die Kunstakademie Vilnius spielte und spielt eine bedeutende Rolle für die Denkmalpflege in Litauen.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akademiemuseum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sammlung der Kunstakademie Vilnius wird vom 1994 in seiner heutigen Form gegründeten Akademiemuseum betreut und umfasst über 20.000 Inventarnummern. Das Museum betreut auch die Ausstellungshalle Titanikas, die Studierende, Absolventen und Lehrkräften sowie ausländischen Künstlern für Ausstellunge, Workshops und Konferenzen zur Verfügung steht.

Studenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrendoktor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenprofessor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vilnius Art Academy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Satzung

Koordinaten: 54° 41′ 2,1″ N, 25° 17′ 34,5″ O