Kuršėnai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kuršėnai
Wappen
Wappen
Staat: Litauen Litauen
Bezirk: Šiauliai
Rajongemeinde: Šiauliai
Koordinaten: 56° 0′ N, 22° 56′ OKoordinaten: 56° 0′ N, 22° 56′ O
Fläche (Ort): 11,92 km²
 
Einwohner (Ort): 13.648 (2008)
Bevölkerungsdichte: 1.145 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
Postleitzahl: 81001
 
Status: Stadt
 
Website:
Kuršėnai (Litauen)
Kuršėnai
Kuršėnai

Kuršėnai Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i (deutsch Kurschenen) ist eine Stadt im Norden Litauens 25 km westlich der Kernstadt Šiauliai an der Fernverkehrsstraße A11 nach Palanga. Kuršėnai liegt an der Venta. Es ist Zentrum des gleichnamigen Landamtes der Rajongemeinde Šiauliai.

Der Ort wurde erstmals 1561 erwähnt. Das Stadtrecht wurde 1946 verliehen.

Sehenswürdigkeiten und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt steht die Johannes der Täufer-Kirche (1933). Es gibt einen Park, ein Kalendermuseum, ein Kulturzentrum und ein Denkmal von Laurynas Ivinskis auf dem Laurynas Ivinskis-Platz. Die Stadt ist seit langem durch die Herstellung von Keramik bekannt. Es gibt ein Keramikmuseum.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]