Kwamalasamutu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kwamalasamutu
2.3333333333333-56.783333333333275Koordinaten: 2° 20′ N, 56° 47′ W
Karte: Suriname
marker
Kwamalasamutu

Kwamalasamutu auf der Karte von Suriname

Basisdaten
Staat Suriname
Distrikt Sipaliwini
Detaildaten
Höhe 275 m
Gewässer Sipaliwini
Zeitzone UTC-3

Kwamalasamutu, auch Kwamalasamoetoe, ist ein Dorf der Tiriyó-Indianer im Süden von Suriname im Distrikt Sipaliwini. Es liegt am gleichnamigen Fluss und Kwamalasamutu ist die größte Ansiedlung im Ressort Coeroenie.

Der Name des Ortes bedeutet Bambussand, nach den mit Bambus bestandenen nahegelegenen Flussufern und grenzt an das mit Guyana umstrittene Gebiet- siehe Karte. Kwamalasamutu ist die wichtigste Ansiedlung der Tiriyó in Suriname. Daneben gibt es weitere acht Ethnien. Der englische Ethnobotaniker Mark Plotkin arbeitete hier seit 1982.

Weblinks[Bearbeiten]