La Sola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

La Sola
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Inseln unter dem Winde
Geographische Lage 11° 18′ 21,2″ N, 63° 34′ 20,2″ W11.305888888889-63.5722777777788.5Koordinaten: 11° 18′ 21,2″ N, 63° 34′ 20,2″ W
La Sola (Kleine Antillen)
La Sola
Länge 39 m
Breite 20 m
Fläche 0,05 ha
Höchste Erhebung 8,5 m
Einwohner (unbewohnt)

La Sola (span. Isla La Sola) ist eine kleine, unbewohnte Felsinsel im Karibischen Meer, etwa 370 km nordöstlich von Caracas, der Hauptstadt von Venezuela, sowie 35 km nordöstlich der Isla Margarita sowie 19,4 km nordöstlich der nächstgelegenen Los Frailes gelegen. Geographisch gehört die Insel zu den Inseln unter dem Winde, politisch zu den venezolanischen Dependencias Federales (Bundesterritorien).

La Sola weist eine Landfläche von kaum 500 Quadratmetern auf und erreicht eine Höhe von maximal 8,5 m über dem Meer. Weitere benachbarte Inseln sind Los Frailes, 21 km südwestlich, sowie Los Testigos, etwa 55 km nordwestlich gelegen.

Weblinks[Bearbeiten]