Laguna Verde (Bolivien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laguna Verde
Laguna verde
Laguna verde
Geographische Lage Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Abaroa, Bolivien
Zuflüsse Laguna Blanca
Daten
Koordinaten 22° 47′ 38″ S, 67° 50′ 16″ WKoordinaten: 22° 47′ 38″ S, 67° 50′ 16″ W
Laguna Verde (Bolivien)
Laguna Verde
Höhe über Meeresspiegel 4329 m
Fläche 3,4 km²f5

Die Laguna Verde („Grüne Lagune“) ist ein See im Nationalpark Andina Eduardo Abaroa im Südwesten Boliviens. Sie liegt am Fuß des Vulkans Licancabur auf 4.329 m.[1]

Mineralgehalt und Farbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laguna Verde vom Gipfel des Licancabur gesehen.

Die auffällige Färbung wird durch einen hohen Anteil an Mineralien wie Magnesium, Calciumcarbonat, Blei und Arsen verursacht.[2] Je nach Windstärke und den dadurch aufgewirbelten Sedimenten wechselt die Farbe zwischen hellem Türkis und dunklem Grün. Der besondere Mineralgehalt wird auch dafür verantwortlich gemacht, dass es in der Laguna Verde keine Flamingos gibt.[3] Flamingos halten sich in der direkt angrenzenden Laguna Blanca auf, die jedoch einen anderen Mineralgehalt aufweist.

Erreichbarkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Laguna Verde kann mit einem Geländefahrzeug von San Pedro de Atacama (in Chile, ca. 70 km entfernt) nach Passieren der bolivianischen Grenze erreicht werden. Hierbei sind die bolivianischen Ein- und Ausreisemodalitäten zu beachten. Gleichwohl werden 3–5 Tagestouren ausgehend von den bolivianischen Städten Uyuni oder Tupiza angeboten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laguna Verde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google Earth
  2. Alan Murphy: Bolivia Handbook Footprint, 3rd Edition, 2002, ISBN 1903471214, S. 217
  3. Stuart H. Hurlbert, James O. Keith: Distribution And Spatial Patterning Of Flamingos In The Andean Altiplano (PDF) Apr 1979. Abgerufen am 5. Februar 2012.