Lambari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Lambari
„Cidade das Águas Virtuosas“
Lambari
Luftbildaufnahme von Lambari
Luftbildaufnahme von Lambari
Lambari (Brasilien)
Lambari
Lambari
Koordinaten 21° 59′ S, 45° 21′ WKoordinaten: 21° 59′ S, 45° 21′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Minas Gerais
Lage des Munizips im Bundesstaat Minas Gerais
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Wahlspruch
„Hic Sanitas“
Gründung 16. September 1901 (118 Jahre)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Minas Gerais
Höhe 887 m
Klima tropisch gemäßigt, Cwa
Fläche 213,1 km²
Einwohner 19.554 (2010)
Dichte 91,8 Ew./km²
Schätzung 20.814 (1. Juli 2019)
Gemeindecode IBGE: 3137809
Postleitzahl 37480-000 bis 37483-999
Telefonvorwahl (+55) 35
Zeitzone UTC−3
Website lambari.mg (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Sérgio Teixeira[1] (2017–2020)
Partei PSDB
Wirtschaft
BIP 332.672 Tsd. R$
16.015 R$ pro Kopf
(2016)
HDI 0,711 (hoch) (2010)

Lambari, amtlich portugiesisch Município de Lambari, ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Minas Gerais. Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2019 auf 20.814 Einwohner geschätzt, die auf einer Gemeindefläche von rund 213,1 km² leben und Lambarienser (lambarienses) genannt werden.[2] Die Stadt ist ein Kurort und Teil des touristischen Rundwegs Circuito das Águas de Minas Gerais. Die Entfernung zur Hauptstadt Belo Horizonte beträgt 339 km. Sie steht an 185. Stelle der 853 Munizips des Bundesstaates.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umliegende Gemeinden sind Cambuquira, Campanha, São Gonçalo do Sapucaí, Heliodora, Natércia und Jesuânia.

Das Biom ist Mata Atlântica.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat tropisches, gemäßigtes Höhenklima, Cwa nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 19,8 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1437 mm im Jahr.[3]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Stadt Land
1950 000000000009443.00000000009.443 ? ?
1960 000000000010759.000000000010.759 ? ?
1970 000000000013021.000000000013.021 ? ?
1980 000000000014070.000000000014.070 ? ?
1991 000000000016071.000000000016.071 000000000011525.000000000011.525 000000000004546.00000000004.546
2000 000000000018249.000000000018.249 000000000013701.000000000013.701 000000000004548.00000000004.548
2010 000000000019554.000000000019.554 000000000014036.000000000014.036 000000000005518.00000000005.518
2019 000000000020814.000000000020.814 ? ?

Quelle: IBGE (2011)[4]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edmar Bacha (* 1942), Wirtschaftswissenschaftler und Schriftsteller

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lambari – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sérgio Teixeira 45 (Prefeito). In: todapolitica.com. Eleições 2016, abgerufen am 11. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Lambari – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 11. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch)..
  3. Klima Lambari: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Lambari - Climate-Data.org. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 11. November 2019.
  4. Atlas do Desenvolvimento Humano do Brasil: Lambari. Abgerufen am 11. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).